Silvester 2012 : Wege ins neue Jahr

Eine Farbschlacht in der Arena Treptow oder eine Nachtführung zum Teufelsberg. Hier finden Sie eine kleine Auswahl von Silvesterfeiern:

FÜR TRADITIONALISTEN

Wer zur Silvesterparty am Brandenburger Tor möchte, sollte möglichst vor 20 Uhr dort eintreffen. Erfahrungsgemäß schließen die Eingänge zwischen 19 und 21 Uhr. Kurzentschlossene sollten die Eingänge an der Siegessäule benutzen, zu erreichen über die S-Bahnhöfe Bellevue und Tiergarten.



FÜR CLUBGÄNGER

Zur größten Indoorsilvesterparty lädt die Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg. Tickets sind derzeit noch an den Theaterkassen erhältlich (www.silvester-kulturbrauerei.de).

Zu Charts, House und R’n’B auf vier verschiedenen Floors und einem Feuerwerk mit Blick auf den Fernsehturm kann im Fritzclub im Postbahnhof

ins neue Jahr gefeiert werden (silvester-im-postbahnhof.de).

Zum „royalen Empfang“ lädt das Spindler & Klatt in Kreuzberg: Der Abend beginnt um 19 Uhr mit einem 4-GängeMenü und einer Show. Anschließend wird ab 22.30 Uhr zu House und Elektro ins neue Jahr getanzt (www.spindlerklatt.com).

FÜR FARBENFROHE

In der Arena in Treptow wird der Jahreswechsel mit einer Farbschlacht eingeleitet. Bei der Neonsplash-Paint-Party sollen die 8000 erwarteten Gäste mit 2000 Liter Neonfarbe beschossen werden. Der Einlass beginnt um 21 Uhr. Die Tickets kosten jeweils 15 Euro

(www.neonsplash.de).


FÜR ROMANTIKER

Gute Sicht auf das stadtweite Feuerwerk bieten die Brücken Berlins, beispielsweise die Monumentenbrücke in Schöneberg mit Blick auf die Skyline am Potsdamer Platz. Aber auch die Oberbaumbrücke sowie die Warschauer Brücke in Friedrichshain. Das Feuerwerk am Brandenburger Tor lässt sich am besten von der Moltkebrücke zwischen Kanzleramt und Hauptbahnhof betrachten.

Ebenfalls gute Sicht gibt es vom Teufelsberg. Hier gibt es spezielle Nachtführungen, für die man sich unter www.berlin-sightout.de anmelden kann. Unerlässlich sind hier warme Kleidung und Taschenlampe.

FÜR BALLKÖNIGE

Silvesterbälle und -menüs gibt es in nahezu allen Tophotels der Stadt. Zum Beispiel im Hotel de Rome (www.hotelderome.de), im Grand Hyatt (berlin.grand.hyatt.de) und im Kempinski (www.kempinskiberlin.de).

Informationen und Tickets zu dem Theaterstück „Dinner for One“ in der Brotfabrik in Weißensee gibt es unter www.dinnerforone-live.de.

Nur noch wenige Restkarten sind für die „Vollkommen spontane Silvestershow“ der Truppe Theatersport erhältlich: www.theater-am-kurfuerstendamm.de.sawe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben