Berlin : Silvester in Berlin: Love Parade um Mitternacht

Nach der größten Millenniumsparty Deutschlands im vorigen Jahr werden diesmal bis zu 1,5 Millionen Gäste zur Silvesterparty rund ums Brandenburger Tor erwartet. Zwischen Siegessäule und Pariser Platz solle wie immer eine große Feiermeile entstehen, erklärte die "Silvester in Berlin GmbH" (SiB). An der Siegessäule ist für Mitternacht ein Feuerwerk mit einer Lichtbildershow geplant. SAT.1 sendet seine Silvestershow wie in den vergangenen Jahren von einer Bühne an der Westseite des Brandenburger Tors. Zur Millenniumsparty waren im vergangenen Jahr mehr als zwei Millionen Menschen gekommen.

Die Tourismuszentrale erwartet zur Jahreswende 2000/2001 etwa ein halbe Million auswärtiger Gäste. "Silvester ist zur Marke für die Stadt geworden, ähnlich wie die Love Parade", sagte eine Sprecherin der Berlin Tourismus Marketing GmbH. Nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre rechnen die Reiseexperten mit späten Buchungen. Noch seien Betten in allen Kategorien frei.

Etliche Hotels bieten Gala-Abende mit luxuriösen Menü-Folgen oder Ballnächte an. Für viele Berliner wird der Abend wohl auch mit einem Kulturprogramm beginnen. Das Angebot reicht von der Tanzshow "Fire of Dance" im Kongresszentrum ICC bis zum traditionellen Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker unter Claudio Abbado.

In der Staatsoper Unter den Linden werden Kultur und Ballnacht kombiniert: Traditionsgemäß dirigiert Daniel Barenboim Beethovens Neunte Symphonie. Nach einem großen Gala-Diner wird dann mit einem Walzer die Ballnacht eröffnet, bis in den Morgen spielt das Filmorchester Babelsberg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar