Silvester : Verkehrsbehinderungen wie zur WM

Wegen der großen Openair-Silvester-Party am Brandenburger Tor sind zahlreiche Straßen in der Innenstadt gesperrt. Bis zum 3. Januar müssen die Berliner mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Berlin - Die Straße des 17. Juni zwischen dem Großen Stern und der Ebertstraße sowie die Yitzhak-Rabin-Straße zwischen Scheidemannstraße und Straße des 17. Juni sind nach Angaben der Polizei bereits gesperrt. Ab Donnerstag wird zudem die Ebertstraße zwischen Scheidemann- und Behrenstraße nicht mehr befahrbar sein.

Weitere Sperrungen erfolgen am 31. Dezember. "Zu Silvester sollten die Besucher der Openair-Party die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen", empfahl der Polizeisprecher. Am Sonntag werden die Dorotheen- und Scheidemannstraße zwischen Yitzhak-Rabin-Straße, Heinrich-von-Gagern-Straße und Wilhelmstraße den Fußgängern vorbehalten sein.

Ebenfalls ab acht Uhr wird die Heinrich-von-Gagern-Straße zwischen Scheidemann- und Willy-Brandt-Straße für den Autoverkehr gesperrt. Das Gleiche gilt für die John-Foster-Dulles-Allee.

Neujahr ab acht Uhr werden die Sperrungen auf der Scheidemannstraße und der Yitzhak-Rabin-Straße zwischen der Straße des 17. Juni und der Willy-Brandt-Straße ab Otto-von-Bismarck-Allee aufgehoben. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar