Berlin : Silvester wiederholt sich die WM

Eine Million Gäste werden erwartet

Lothar Heinke

Die Fanmeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule feiert ihre Wiederauferstehung: In zwölf Tagen vereint sie eine Million Silvester-Fans. Ein halbes Jahr nach dem großen Fußballfest wiederholt sich die Open-Air-Party – ohne spannende Fußballspiele zwar, aber mit fröhlichen Leuten, die ausgelassen 2006 verabschieden und bei einem großen Feuerwerk das Jahr 2007 begrüßen.

Willy Kausch, der Silvester in Berlin zum zwölften Male organisiert und inszeniert, nannte gestern die Einzelheiten: Unter dem Motto „Welcome 2007 – die Party geht weiter“ beginnt das Fest am 30. Dezember um zwölf Uhr und dauert bis zum 1. Januar. Auf neun Videoleinwänden werden die musikalischen Darbietungen von drei Bühnen zu sehen und zu hören sein. In zehn geheizten Partyzelten ertönt Disco-Musik, dort haben jeweils 500 bis 1000 Besucher Platz. Entlang der Meile gibt es an über 150 Ständen Ess- und Trinkbares. Auf der zwei Kilometer langen Feiermeile steht wieder ein 40 Meter hohes Riesenrad, und nach Mitternacht öffnet die Open-End- Diskothek unter freiem Himmel. Unter den neun Gruppen, die auf der Bühne am Brandenburger Tor Musik machen, befinden sich eine bulgarische und eine rumänische Band – zur Begrüßung der beiden Balkanländer als neue EU-Mitglieder.

Neu ist die Choreografie zum Jahreswechsel: „Genau um 23.55 Uhr beginnt das Feuerwerk, da schießen wir im Minutentakt – zum Mitzählen beim Countdown - einen Kometen in die Luft“, sagt Willy Kausch. Klock Zwölf dann donnert das Feuerwerk los, das die Firma Firemotion abbrennt.

Der Pariser Platz wird gesperrt. Daher wird die Eis-Bar am Hotel Adlon nicht geben. Die ersten Sperrgitter rund um das Brandenburger Tor wurden schon gestern bereitgestellt. Die Straße des 17. Juni ist ab 27. Dezember, 6 Uhr, zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule tabu. Feuerwehr und Rotes Kreuz sind mit 1400 Mitarbeitern dabei. Raketen, Böller oder Flaschen dürfen nicht auf die Silvestermeile.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben