Silvesterparty : Sperrungen rund ums Brandenburger Tor

Am zweiten Weihnachtstag beginnen die Sperrungen für Deutschlands größte Silvesterparty rund ums Brandenburger Tor.

von
Vor der Silvester-Party wird hier am Brandenburger Tor erst mal alles aufgebaut.
Vor der Silvester-Party wird hier am Brandenburger Tor erst mal alles aufgebaut.Foto: dpa

Bereits zum 19. Mal findet in diesem Jahr die große Silvesterparty auf der Straße des 17. Juni zwischen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule statt. Wegen der umfangreichen Aufbauarbeiten haben am 26. Dezember die Sperrungen begonnen. Die Straße des 17. Juni wird am zweiten Weihnachtstag ab sechs Uhr morgens zwischen Großem Stern und Platz des 18. März für den Autoverkehr gesperrt; auch die Ebertstraße ist dann zwischen Behrenstraße und Scheidemannstraße nicht mehr befahrbar sowie die Yitzhak-Rabin-Straße zwischen Scheidemannstraße und Straße des 17. Juni. Am Silverstag selber werden die Sperrungen ab Mittag ausgeweitet auf die John-Foster-Dulles-Allee, Scheidemannstraße und Dorotheenstraße zwischen Spreeweg/Paulstraße und Wilhelmstraße sowie die Heinrich-von-Gagern-Straße. Ab 15 Uhr sind der Pariser Platz sowie die Wilhelmstraße zwischen Unter den Linden und Dorotheenstraße betroffen. Die Polizei empfiehlt allen Besuchern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen. Raketen und Böller, die ab 28. Dezember verkauft werden, dürfen aber nicht mit auf die Partymeile gebracht werden. Beim letzten Jahreswechsel feierte mehr als eine Million Menschen auf Deutschlands größter Silvesterparty.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben