Silvesterpartys : Tipps für Spätentschlossene und Frühaufsteher

Außer der großen Silvesterfete ist natürlich noch viel mehr los zum Jahreswechsel. Nachfolgend ein paar Tipps von ganz ausgelassen bis ganz ruhig.

Außer der großen Silvesterfete (siehe Grafik) ist natürlich noch viel mehr los zum Jahreswechsel. Nachfolgend ein paar Tipps von ganz ausgelassen bis ganz ruhig.

AUF DER BÜHNE

Miss Sophie und James live auf der Bühne erleben kann man bei „Dinner for One“ in der Brotfabrik (Caligariplatz 1, Weißensee). Für fünf Theateraufführungen zwischen 15.30 und 22.30 Uhr gibt es noch Karten. Aktuelle Informationen unter www.dinnerforone-live.de oder unter 471 40 01. Auch das Theater Poetenpack zeigt den Klassiker: Für die Aufführungen im Meistersaal am Potsdamer Platz um 16 und 19 Uhr gibt es noch Abendkassen-Karten (Infos unter 678 01 11).

AUF DER TANZFLÄCHE

Zwischen 15 Tanzflächen und den unterschiedlichsten Musikstilen hat die Wahl, wer heute noch Resttickets für die Party in der Kulturbrauerei (Knaackstraße 97, Prenzlauer Berg, Telefon 44 31 51 - 51)kauft. Wer Techno mag, ist im Watergate (Falckensteinstraße 49, Kreuzberg) richtig – Schlange stehen ist aber auch hier angesagt. 25 Euro kostet der Eintritt. Zu Funk, Soul, HipHop und Dub tanzen kann man beim Silvester Rumble im Cassiopeia (Revaler Straße 99, Friedrichshain) ab 23 Uhr – allerdings sollte man auch hier lieber rechtzeitig antanzen.

UNTERM ZACKENDACH

Wer das alte Jahr im Wortsinn ausklingen lassen will, der kann am Sonnabend zum Konzert des Deutschen Symphonie-Orchesters mit den Artisten des Circus Roncalli ins Tempodrom (Anhalter Bahnhof) gehen. Für die Aufführung um 15 Uhr gibt es Restkarten – ein Anruf unter der Telefonnummer Nummer 01805/55 41 11 kann nicht schaden.

VOR DER KANZELDie Berliner Schausteller laden heute um 10 Uhr zum Jahresabschluss-Gottesdienst in die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche ein, um 18 Uhr findet dort eine weitere Messe statt. Im Berliner Dom ist heute um 17 Uhr Gottesdienst, um 23 Uhr Andacht. Am Neujahrstag um 17 Uhr gibt es einen Festgottesdienst. In der St. Marienkirche (Karl-Liebknecht- Straße 8) kann man Silvester um 17.30 Uhr und Neujahr um 10.30 Uhr Gottesdienst feiern. Infos unter: www.ekbo.de. In der St. Hedwigs-Kathedrale in Mitte wird Silvester um 8 und 18 Uhr, am Neujahrstag um 10 und 12 Uhr die Messe gefeiert. In der Gemeinde Herz Jesu (Fehrbelliner Straße 98/99, Prenzlauer Berg) wird am 1. Januar um 10 Uhr ein Hochamt gefeiert. Weitere Gottesdienste unter www.erzbistumberlin.de

NACH DER PARTY

Wem die Zutaten zum Katerfrühstück fehlen, der kann Neujahr beispielsweise in folgenden Supermärkten einkaufen: Ullrich am Zoo (11 bis 22 Uhr, Kaiser’s im Hauptbahnhof (8 bis 22 Uhr) und Edeka im Bahnhof Friedrichstraße 10 bis 22 Uhr geöffnet. Serviert bekommt man sein Katerfrühstück ab 9 Uhr in der Eierschale Dahlem (bis 15 Uhr), Podbielskiallee 50. Info-Telefon: 83 22 83 87 jut

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben