Berlin : "Sing along": Singen mit Peter Alexander

ac

Es hat immer wieder Versuche gegeben, den Kinobesuch unterhaltungsmäßig noch etwas aufzurüsten, also außer Bild und Ton weitere Reizquellen zu erschließen. Die Lasershow im Zoopalast ist so ein Versuch. Ohne Folgen blieb ein schon etwas zurückliegender Tick des Regisseurs John Waters, zu einem seiner Werke Duftkarten verteilen zu lassen. Und jetzt gibt es "Sing along": Das ist eine Art Karaoke-Veranstaltung mit Film, und zwar als Berliner Premiere am Dienstag, 20 Uhr, im Colosseum. Zu zahlen sind 15 Mark, dafür gibt es "Im weißen Rössl" mit Peter Alexander, dazu eine Gimmick-Tüte mit allerlei Utensilien. Unter Anleitung des Entertainers Emmi und des russischen Pianisten Herr Willnowski aus dem Hamburger Schmidt-Theater sollen die Besucher nach Untertiteln mitsingen und kleine Aufgaben lösen. Dazu ist der Tüteninhalt auf Kommando an bestimmten Stellen einzusetzen. In London und Wien gibt es derlei schon länger, die Leute finden es zum Piepen. Jetzt kommt auch Berlin in den Genuss dieses Vergnügens, zuerst also durch einen Ausflug an den Wolfgangsee. Vorsichtshalber hat man vor der endgültigen Etablierung auf dem Berliner Markt eine dreimonatige Testphase geschaltet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben