Berlin : Singen und Sammeln

Chornacht zu Gunsten der Reformationskirche

-

Mit einer „Langen Nacht der Chöre“ und einem Konzertwochenende möchte die Kantorei der Reformationskirche in Moabit ab Freitag Spenden für die Sanierung des maroden Gotteshauses sammeln. Mit den Veranstaltungen sollen Förderer mobilisiert werden. Die Kirche ist baufällig und soll möglicherweise geschlossen werden. Gerade in einer „kulturellen Wüste“ wie Moabit sei die Erhaltung eines solchen Konzerthauses besonders wichtig, sagte Volker Hedtfeld, der den 60köpfigen Chor der Kirche leitet. „Vom Akademiker bis zur Hausfrau, in der Kantorei sind alle Schichten vertreten.“

Der Staats- und Domchor , das Ensemble „Seraphonie“ und sieben weitere Berliner Chöre und Orchester haben ihre Unterstützung zugesagt. Die „Lange Nacht der Chöre“ beginnt am Freitag um 19 Uhr in der Reformationskirche (Beusselstraße/Wiclefstraße). Der Eintritt dazu ist frei, um Spenden wird gebeten. Am Samstag und Sonntag folgen weitere Konzerte, unter anderem mit dem neuen Domorganisten Andreas Sieling. eba

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben