Berlin : Sinn und Sinfonie

-

Lautstarke Ouvertüre im Konzerthaus: Zu Babygeschrei aus den Zuschauerreihen sprach Hannelore Elsner ihre Eröffnungsworte für das 11. Benefizkonzert zu Gunsten der Hilfsorganisation Karuna e. V. Ganz Bühnenprofi ließ sich die Schauspielerin nicht aus dem Konzept bringen und dankte als Schirmherrin des Vereins den vielen Mitarbeitern, dass sie sucht- und drogenkranke Kinder „fördern und fordern“. Das Motto der Veranstaltung, die der Lions Club Berlin-Wannsee organisiert hatte, lautete denn auch „Musik gegen Drogen“ stand. Anschließend übergab Hannelore Elsner an Moderator Alfred Biolek , der durch den Abend führte (Baby samt Mutter hatten den Saal derweil schon verlassen). Für die gute Sache verzichteten die Musiker des Orchesters der Deutschen Oper Berlin gerne auf einen freien Tag, um vor fast ausverkauftem Saal ihr „(Un)sin(n)foniekonzert“ aufzuführen. Auf dem Programm standen Stücke von Komponisten wie Werner Thomas-Mifune oder Jan Koetsier. Alfred Biolek fand jedoch insbesondere Gefallen an einer Blechbläser-Interpretation mit dem Trompetensolisten Martin Wagemann. „Eine brillante Blas-Orgie“, fasste er nach dem Abgang der Musiker deren Aufführung zusammen – und wunderte sich einen kurzen Moment lang über das verstohlene Gelächter unten im Saal. hey

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar