SINNFragen : SINNFragen

Eric Gabriel, 15,
Eric Gabriel, 15,

Eric, viele Menschen haben dich in Fernsehtalkshows gesehen. Wirst du auf der Straße angesprochen?

Na ja, nicht wirklich. Neulich hat mich aber zu Hause in Salzgitter eine Frau im Fahrstuhl auf die Schulter getippt und gesagt: Ich habe dich doch bei Markus Lanz in der Sendung gesehen.

Du hattest vor vier Jahren einen Schlaganfall und trugst anschließend einen Schutzhelm auf dem Kopf.

Ja, weil mir die Ärzte die Schädelplatte teils aufgeschnitten und herausgenommen haben, damit ich nicht sterbe. Der Schlaganfall kam plötzlich, nach dem Fußballtraining. Inzwischen habe ich eine künstliche Platte drin und kann längst wieder Bälle köpfen. Nur meine Mutter sieht das nicht so gerne.

Du warst als Kinderbotschafter der Schlaganfallhilfe zu Gast in Berlin.

Ich will darauf aufmerksam machen, dass jedes Jahr in Deutschland rund 1000 Kinder und Jugendliche einen Schlaganfall erleiden, aber die Ärzte das oft nicht richtig diagnostizieren. Deswegen sollen jetzt Schlaganfall-Lotsen ausgebildet werden.

Jetzt wirkst du total happy, Eric.

Ja, bin ich auch, und dankbar, wie mir alle geholfen haben. Mit meinem linken Bein kann ich dank einer Orthese laufen. Und meinen linken Arm nenne ich „James“, der führt sein eigenes Leben.

Wie ist denn „James“ so?

Der ist eher ruhig, der will manchmal nicht so richtig. Wie ein kleiner Hund, der macht, was er will.

Das Gespräch führte Annette Kögel.

Informationen für Ärzte und Spender:

www.schlaganfall-hilfe.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar