Berlin : Slowenien ganz oben

-

Den slowenischen Kultur, Bildungs- und Sportverein „Slovenija“ gibt es seit 1982, aber Freitagabend war für die Präsidentin Ana Kraner ein Höhepunkt im Vereinsleben der 1600 Slowenen in Berlin: Sie eröffnete im Fernsehturm-Restaurant einen slowenisch-deutschen Künstlerabend mit Musik, Spezialitäten und Kunst, „eine Art Kulturaustausch zwischen unseren Ländern“, sagt der Berliner Maler Ernest G. Reuter. Seine Bilder und die Arbeiten von Bernd Günther und Andrea Lauschke hängen nun für 14 Tage neben den Werken der slowenischen Maler Mark Pozlep und Marjan Kekec, dessen farbenfrohe Hinterglasmalerei großen Fantasiereichtum beweist: „Einen blauen Stier im weißen Schnee, der sich rote Mohnblumen beguckt, hatten wir noch nie hier oben“, wunderte sich TV-Turm-Geschäftsführer Hartmut Well ner und begrüßte das junge EU-Mitglied als „einen neuen Stern am Himmel von Europa“. Lo.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben