So kann’s gehen : Anrufe verbitten zur Mittagszeit?

Immer wieder sonntagsfragen SieElisabeth Binder.

von

Viele Freunde und Bekannte, aber auch Firmen finden es richtig, uns zwischen 12 und 13 Uhr anzurufen. In dieser Zeit beschäftigen wir uns aber mit dem Mittagessen. Ist es nicht mehr üblich, die Ruhezeiten zu beachten?

Als Mittagsruhe gilt in der Regel die Zeit zwischen 13 und 15 Uhr. Allerdings gibt es durch den stetig wachsenden Zwang zur Flexibilität so viele individuell unterschiedlich geschnittene Tagesabläufe, dass man heute so was nur schwer verallgemeinern kann. Manche Nutzer von Mobiltelefonen finden es höflich, eine SMS zu schreiben, um zu fragen, ob der Zeitpunkt für einen Anruf gerade richtig ist. Niemand muss sich vom Telefon tyrannisieren lassen. Wenn Ihnen die Zeit zwischen 12 und 13 Uhr heilig ist, gehen Sie einfach nicht ran. Schalten Sie doch am besten den Anrufbeantworter ein und besprechen Sie ihn mit einer Ansage, wann Sie gut und gern erreichbar sind. Gerade Firmen, die etwas von Ihnen wollen, werden froh sein, einen passenden Zeitpunkt zu kennen.

Und Ihre Freunde und Bekannten würden bestimmt gern Rücksicht nehmen, wenn Sie nur wüssten, was Ihre guten Telefonzeiten sind. Es spricht auch nichts dagegen, einem Anrufer zu sagen, dass es gerade nicht so gut passt, und ihn zu fragen, ob er gegen 15 Uhr noch mal anrufen könnte. Es ist immer höflich zu fragen, ob man gerade passend anruft, aber das ist nun mal nicht jedermanns Sache. Also müssen Sie Ihre regelmäßigen Anrufer ein bisschen erziehen. Jeder muss das. Es gibt Menschen, die mögen nicht vor neun Uhr morgens angerufen werden, weil sie bis spät abends arbeiten oder einfach Nachteulen sind. Solche Leute finden meist gar nichts dabei, wenn um 23 Uhr das Telefon klingelt, während notorische Frühaufsteher unter Umständen jeden Anruf nach 21 Uhr schon als Zumutung empfinden. Bei Freunden und Bekannten ist es am besten, man verständigt sich untereinander auf Zeiten, die gut sind. Das gilt natürlich nicht für besondere Notlagen. Da sollte man für Freunde immer erreichbar sein.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post (Der Tagesspiegel, „Immer wieder sonntags“, 10876 Berlin), oder mailen Sie diese an:

meinefrage@tagesspiegel.de

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben