SO KOMMEN SIE ANS ZIEL : Wegweiser zu Germanen und Trollblumen

Auseinanderfalten & los geht’s.
Auseinanderfalten & los geht’s.

TOUR 4 & KARTE

Gönnen Sie sich mit unserer Ausflugskarte Nummer 4 einen wunderschönen Tag im grünen Norden von Berlin. Unterwegs entdecken Sie den Dorfanger Alt-Hermsdorf mit einem germanischen Gehöft und Seen, die einst als Tongruben für Berliner Ziegel dienten. Danach geht’s hinaus ins Grüne zum Tegeler Fließ, wo es eines der schönsten Naturschutzgebiete Berlins gibt. An dessen Rand erreichen Sie Lübars, das letzte Bauerndorf von Berlin mit seinem sehenswerten Dorfkrug. Von dort bringt Sie der Bus 222 nach Alt-Tegel, ein idealer Ort zum Flanieren an der Tegeler Seepromenade.

Warum bekam die „Sechserbrücke“ dort ihren Namen? Sie erfahren Geschichten über ungewöhnliche Berliner, Häuser und Orte – über Hermsdorfer Ziegeleibarone, Biotope mit Trollblumen im Fließ, den archaischen Erzengel am Tegeler See oder die postmoderne Humboldt-Bibliothek in Tegel.

Auf der Ausflugskarte, die Ihrem Tagesspiegel heute beiliegt, finden Sie alle Wege und BVG-Verbindungen. Außerdem haben wir für Sie schöne Lokale am Wegesrand ausgesucht und interessante Sehenswürdigkeiten. Alle vier Karten sind übrigens ab sofort auch als Kartenset in einer Plastikhülle erhältlich: im Tagesspiegel-Shop im Verlagshaus am Askanischen Platz 3 (Anhalter Bahnhof) oder unter www.tagesspiegel.de/shop.

BVG-TIPP 4:

Spaziergänge und Fahrten mit Bussen und Bahnen lassen sich in Berlin auf vielerlei Weise ideal zu Stadterkundungen kombinieren: Wer durch die vier Touren unserer Serie Lust auf mehr bekommen hat, kann besondere Buslinien der BVG für weitere Entdeckungen nutzen.

Da gibt es z.B. die Linie 316 vom Bahnhof Wannsee zur Glienicker Brücke. Von den Stopps an der Königstraße aus kann man zum Wirtshaus Moorlake, zum Babelsberger Schlosspark und anderen Zielen an der Havel wandern. Mit dem Bus 114 erreicht man vom gleichen Ausgangspunkt die Liebermann-Villa und den Flensburger Löwen an der Straße Am Großen Wannsee. Direkt zur Pfaueninsel fährt vom U-Bahnhof Theodor-Heuss- Platz über Wannsee die Linie 218, und mit dem Bus 170 kann man eine Tour von Park zu Park unternehmen. Vom Rathaus Steglitz fährt die Linie zum Schöneberger Südgelände, Hans-Baluschek- Park, Arboretum am Baumschulenweg und Plänterwald. Unterwegs kann man in den Bus M44 zum Britzer Garten und am Rathaus Steglitz in den M48 zum Botanischen Garten umsteigen. Für Ausflügler in den Spandauer Forst ist der Bus M45 ideal. Das Wandergebiet im Süden des Müggelsees erschließt der X 69. Infos zu allen Ausflugslinien stehen unter www. BVG/Ausflug im Netz. Außerdem gibt es bei der BVG Gratisflyer. CS

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben