Berlin : SO KOMMENTIEREN DIE PFLEGEHEIME IHRE DATEN IN DER TABELLE

CARITAS

SENIORENZENTRUM

ST. KONRAD

Zertifizierung: „Zur Vermeidung unnötiger Bürokratie hat die Caritas Altenhilfe gGmbH sich gegen eine Zertifizierung entschieden. Der Schwerpunkt liegt auf Bürokratieabbau zugunsten von Pflegezeit. Dazu wurde ein trägereigenes, zeitsparendes und qualitativ hochwertiges Dokumentationssystem entwickelt. Selbstverständlich sind die Prozesse aller Bereiche systematisch erfasst.“

Spezialisierung: „Nur Kurzzeitpflege.“



PFLEGEHEIM

BARBARA EFFINGER

Haustiere möglich: „Nur Kleintiere.“

Leitlinie Harnkontinenz: „In Erarbeitung.“

PFLEGEWOHNHEIM

ALTGLIENICKE

Zimmerausstattung: „Alle Zimmer mit Toilette und Waschbecken.“

Leitlinie Harnkontinenz: „Bedarfsgerechter Umgang vorhanden, Leitlinie in Bearbeitung.“

Sachgerechter Umgang mit eingeschränkter Nahrungsaufnahme: „Zur Vermeidung von Mangelernährung wurde für alle Einrichtungen des Trägers gemeinsam mit dem Caterer ein spezielles Ernährungskonzept entwickelt und eingeführt.“

Sachgerechter Umgang mit Gefahr von Druckgeschwüren: „Nach Auswertung der Qualitätssicherungsmaßnahmen wurde im Abschlussbericht der Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassenverbände in Berlin vom 8.8.2006 eine kontinuierliche Verbesserung der Pflegequalität erkannt und das Qualitätsprüfungsverfahren abgeschlossen.“

PFLEGEWOHNHEIM

ALT-TREPTOW

Leitlinie Harnkontinenz: „Bedarfsgerechter Umgang vorhanden, Leitlinie in Bearbeitung.“

Sachgerechter Umgang mit eingeschränkter Nahrungsaufnahme: „Zur Vermeidung von Mangelernährung wurde für alle Einrichtungen des Trägers gemeinsam mit dem Caterer ein spezielles Ernährungskonzept entwickelt und eingeführt.“

PFLEGEWOHNHEIM

AM PLÄNTERWALD

Leitlinie Harnkontinenz: „Bedarfsgerechter Umgang vorhanden, Leitlinie in Bearbeitung.“

Sachgerechter Umgang mit eingeschränkter Nahrungsaufnahme: „Zur Vermeidung von Mangelernährung wurde für alle Einrichtungen des Trägers gemeinsam mit dem Caterer ein spezielles Ernährungskonzept entwickelt und eingeführt.“

SENIORENHEIM

MÜGGELSCHLÖSSCHENWEG

Leitlinie Harnkontinenz: „Der Expertenstandard Umgang mit Harninkontinenz wird zurzeit eingeführt.“

Sachgerechter Umgang mit ...eingeschränkter Nahrungsaufnahme, ...mit Gefahr von Druckgeschwüren, ...Medikamenten: „Anfang 2006 ergab in den nachgefragten Bereichen: nicht durchgängig fachgerechter Umgang. Zur Qualitätsverbesserung haben wir die Mitarbeiterfortbildungen intensiviert und die internen Kontrollen verstärkt. Des Weiteren führen wir Kundenbefragungen durch und haben ein Beschwerdemanagement installiert.“

SENIORENZENTRUM

BETHEL

KÖPENICK

Zertifizierung: „Zertifizierung nach Diakonie-Siegel Pflege ist für das Jahr 2009 geplant.“

Sachgerechter Umgang mit eingeschränkter Nahrungsaufnahme: „Dies bedeutet lediglich, dass der sachgerechte Umgang für den MDK in der Dokumentation nicht durchgehend nachvollziehbar war. Zur Ergebnisqualität: Bei den drei begutachteten Bewohnern mit Pflegestufe III kamen pflegeerschwerende Faktoren oder die Ernährung über eine PEG- Sonde hinzu. Die BMI aller Bewohner lagen über 20, es bestanden ausdrücklich keine Anzeichen von Austrocknung.“

Sachgerechter Umgang mit Dekubitusgefahr: „Die Formulierung im MDK-Bericht lautet: Bei Pflegebedürftigen mit Dekubitusgefahr bzw. vorliegendem Dekubitus und anderen Hautschädigungen war ein sach- und fachgerechter Umgang mit dieser Situation nicht nachvollziehbar."

SENIORENZENTRUM

KÖPENICK:

Zimmer mit Bad: „Alle Zimmer haben ein Bad, wobei 51 % der Bewohner/innen das Bad mit einer weiteren Person teilen.“

Spezialisierung: „Zuzahlung (plus jeweils 17,01 €/Tag für Demenzbetreuung A / 50 Plätze).“

STEPHANUS-SENIORENZENTRUM MÜGGELSPREE

Sachgerechter Umgang mit eingeschränkter Nahrungsaufnahme: „In Abstimmung mit dem MDK wurde ein Maßnahmeplan zur Mängelbeseitigung erarbeitet und umgesetzt. Zum 24.11.05 wurde nach Prüfung der Unterlagen die Qualitätsprüfung des MDK für abgeschlossen erklärt.“

Sachgerechter Umgang mit Gefahr von Druckgeschwüren: „Die vom MDK beanstandeten Verfahrensweisen wurden abgestellt. Zum 24.11.05 wurde nach Prüfung der Unterlagen die Qualitätsprüfung des MDK für abgeschlossen erklärt.“

STEPHANUS-SENIORENZENTRUM ZUR BRÜCKE

Sachgerechter Umgang mit ...eingeschränkter Nahrungsaufnahme:: „In Abstimmung mit dem MDK wurde ein Maßnahmeplan erarbeitet und umgesetzt. Die Mängel wurden abgestellt.“ Sachgerechter Umgang mit ...Gefahr von Druckgeschwüren: „Die vom MDK beanstandeten Verfahrensweisen wurden abgestellt. In Abstimmung mit dem MDK wurde ein Maßnahmeplan erarbeitet und umgesetzt.“ Sachgerechter Umgang mit ...Medikamenten: „In Abstimmung mit dem MDK wurde ein Maßnahmeplan erarbeitet und umgesetzt. Die Mängel wurden abgestellt.“

VITANAS SENIOREN

CENTRUM BELLEVUE

Pflegekräfte: „Das Haus wurde 2007 eröffnet. Die Zahl der Mitarbeiter sowie die Fachkraftquote werden entsprechend der Belegung gewährleistet.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben