Berlin : SO KOMMENTIEREN DIE PFLEGEHEIME IHRE DATEN IN DER TABELLE

BARBARA-VON- RENTHE-FINK-HAUS:

Pflegekräfte:

„Das Barbara-von- Renthe-Fink- Haus hat zum 01.10.2007 einen Teilneubau mit 32 neuen Plätzen in Betrieb genommen, der nun nach und nach bezogen wird. Die Personalausstattung entspricht dem aktuellen Belegungsstand und wird mit der Neubelegung steigen.“



CARITAS SENIORENHEIM BERNHARD-LICHTENBERG-HAUS,
CARITAS SENIORENHEIM ST. KAMILLUS UND CARITAS SENIORENZENTRUM KARDINAL BENGSCH

Zertifizierung: „Zur Vermeidung unnötiger Bürokratie hat die Caritas Altenhilfe GGmbH sich gegen eine Zertifizierung entschieden. Der Schwerpunkt liegt auf Bürokratieabbau zugunsten von Pflegezeit. Dazu wurde ein trägereigenes, zeitsparendes und qualitativ hochwertiges Dokumentationssystem entwickelt. Selbstverständlich sind die Prozesse aller Bereiche systematisch erfasst.“

GERONTOPSYCHIATRISCHES SENIORENHEIM

SPLITT - FENNERT

Plätze in Zweibettzimmern: „Plus 25 in Mehrbettzimmern"

Spezialisierung: „Spezialisiert auf Demenzerkrankte und Gerontopsychiatrie ohne Entgeldzuschläge“

HAUS

MALTA SENIORENHEIM


Zimmer mit Bad:
„9 mal teilen sich je 2 Einzelzimmer ein Bad und einen Flur."

Hausärztliche Versorgung: „Über die Ärzte des Malteser-Krankenhauses (Institutsermächtigung)"

HAUS RÜSTERNALLEE

EV. STATIONÄRE

PFLEGEEINRICHTUNG

Hausärztliche Versorgung: „Tätigkeit der Heimärzte mit ergänzender fachärztlicher gerontopsychiatrischer Beratung“

Sachgerechter Umgang mit ...eingeschränkter Nahrungsaufnahme, ...Gefahr von Druckgeschwüren und ...Medikamenten: „Die Mängel wurden umgehend beseitigt.“

KÄTHE-

DORSCH-HAUS

Plätze: „Durch einen Erweiterungsbau verfügt die Einrichtung seit August 2007 über 33 neue Einzel- und 2 Doppelzimmer, sowie neue Räumlichkeiten für die Ergo- und Physiotherapie. Insgesamt bietet das Haus jetzt Platz für 136 Bewohner.“

KLINIK

AM ROSENECK

Einsichtnahme in Prüfunterlagen möglich?: „Für Befugte“

Pflegekräfte: „Bei 42 Bewohnern“

PFLEGEHEIM

PINECKI

Spezialisierung: „So. = Einrichtung für chronisch psychisch kranke Menschen“

SENIORENHEIM

HOHENSTEINER STRASSE

Anwendung von Leitlinien: „Noch nicht, da das Haus noch im Aufbau nach Modernisierung ist."

Letzte MDK-Prüfung: „Noch nicht, da das Haus noch im Aufbau nach Modernisierung ist."

Einsichtnahme in Prüfunterlagen möglich?: „Mit Erläuterung im Gespräch.“

Pflegekräfte: „Vorläufig, da das Haus noch im Aufbau nach Modernisierung ist.“

SENIORENHEIM

KOENIGSALLEE

Einsichtnahme in Prüfunterlagen möglich?: „Mit Erläuterung im Gespräch.“



SENIORENHEIM

LENTZEALLEE

Zimmer mit eigenem Bad: „Jedes Zimmer mit eigener Toilette und Waschgelegenheit.“

Einsichtnahme in Prüfunterlagen möglich?: Mit Erläuterung im Gespräch.“

WOHNPFLEGEZENTRUM

HEIMSTATT JUNGFERNHEIDE

Einsichtnahme in Prüfunterlagen möglich?: „In Anwesenheit von Mitarbeitern, die die Inhalte für Laien erläutern.“

WOHNPFLEGEZENTRUM

HEIMSTATT

WILMERSDORF

Sachgerechter Umgang mit ...eingeschränkter Nahrungsaufnahme, ...Gefahr von Druckgeschwüren und ...Medikamenten: „Die festgestellten Defizite bezogen sich auf die Pflegedokumentation. Diese wurden im Anschluss an die Prüfung nachweislich abgestellt. Die Nachweise darüber wurden den Pflegekassenverbänden schriftlich zugesandt. Das MDK-Prüfverfahren wurde im Oktober 2007 erfolgreich abgeschlossen.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben