Berlin : So schmeckt Italien

Neuer Ort, neue Veranstaltung: Der „Mercato del Gusto“ im Moabiter Meilenwerk

Bernd Matthies

Eine neue Veranstaltung, ein neuer Ort: Die Organisatoren des italienischen „Mercato del Gusto“ gehen ein gewisses Risiko ein. Vom 20. bis 29.Juni findet dieser Feinschmecker-Markt im Moabiter „Meilenwerk“ statt, dem ehemaligen BVG-Depot, das jetzt in ein „Forum für Fahrkultur“ umgewandelt wurde und vor allem den Fans von Oldtimern und raren Kult-Automobilmarken eine Heimstatt bieten soll. Die Veranstaltung gehört in den Rahmen des italienischen Kulturfestivals „La dolce Vita“, das vom 19.Juni bis 6.Juli gefeiert wird. Entsprechend hat der italienische Botschafter Silvio Fagiolo die Schirmherrschaft übernommen.

Das Prinzip des „Mercato“ ist dem „Salone del gusto“ abgeguckt, der alljährlich in Turin-Lingotto stattfindet und ein Forum für die Produzenten handwerklich-traditionell erzeugter Lebensmittel aus Italien und dem Rest der Welt ist. Wer den Eintritt gezahlt hat – in Berlin sind es 6 Euro –, der darf an allen Ständen gratis kosten, was ihm die Aussteller anbieten. Zum Start in Berlin werden sich auf einer Fläche von rund 1000 Quadratmetern 15 Aussteller präsentieren. Überwiegend handelt es sich um in Berlin ansässige Importeure und Gastronomen aus Italien, die aber aus diesem Anlass zusätzliche Produkte anbieten und auch einige Produzenten persönlich nach Berlin holen wollen.

Im Mittelpunkt des Angebots stehen Wurst und Schinken, Wein und Olivenöl. Das Eiscafé wird an Ort und Stelle Gelato produzieren, das renommierte Weingut Marchesi di Frescobaldi bietet seine gesamte aktuelle Kollektion zur Verkostung auf, und auch charakteristische Spirituosen wie Campari und Ramazotti werden nicht fehlen. Die Veranstaltung beginnt am Freitag, dem 20.Juni mit einer Begrüßung durch Ugo Perone, den Leiter des italienischen Kulturinstituts in Berlin, der anschließend auch einen Vortrag zum Thema „La Dolce vita - zwischen Mythos und Alltag“ halten wird.

An den folgenden Tagen bietet das Kulturprogramm Kochdemonstrationen und Auftritte verschiedener italienischer Künstler. Der Regisseur und Schauspieler Alberto Fortuzzi zeigt am Montag seine Version von Dario Fos „Laudatio für den neuen Kardinal“, und am letzten Tag, dem Sonntag, bietet das Meilenwerk eine Übertragung des Formel- Eins-Rennens vom Nürburgring.

Täglich von 16 bis 22 Uhr, sonnabends und sonntags von 11 bis 22 Uhr. Das Meilenwerk ist in der Wiebestraße 36-37 in Moabit. www.mercato-del-gusto.de .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben