Berlin : So wirken Antibiotika

Björn Rosen

Das Beispiel: Amoxicillin, laut dem Informationsdienstleister IMS Health meistverkauftes Antibiotikum in Deutschland.

Antibiotika wie Amoxicillin helfen gegen Krankheiten, die durch Bakterien ausgelöst werden. Das erste Antibiotikum überhaupt war Penicillin. Es wurde 1928 vom schottischen Forscher Alexander Fleming entdeckt. Amoxicillin ist eine Weiterentwicklung des Penicillins und schon seit mehr als 50 Jahren auf dem Markt. Um das Antibiotikum herzustellen, muss der reine Naturstoff Penicillin – ein Stoffwechselprodukt von Pilzen – im Labor verändert werden. Dafür wird ein Teil abgespalten und ein anderer Stoff angehängt. Amoxicillin ist deshalb halbsynthetisch. Durch die veränderte Struktur kann das Medikament als Breitbandpenicillin noch mehr Bakterienarten bekämpfen.

Bakterien sind Kleinstlebewesen, die überall vorkommen. Mit einigen lebt der Mensch in friedlicher Koexistenz, andere können ein geschwächtes Immunsystem ernsthaft bedrohen. Es gibt viele Arten von Bakterien – und deshalb auch unterschiedliche Antibiotika-Typen. Amoxicillin wird besonders gegen Bakterien eingesetzt, die Infektionen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich und im Magen-Darm-Trakt verursachen. Der Begriff Antibiotikum stammt aus dem Griechischen und bedeutet „gegen etwas Lebendes“.

Der Stoff gelangt zuerst in den Magen, dann in den Darm. Dort wird Amoxicillin über die Schleimhäute aufgenommen und kann mit dem Blut überallhin transportiert werden, wo es im Kampf gegen Bakterien gebraucht wird.

Bakterien vermehren sich, indem sie sich ausdehnen und dann teilen. Um sich zu erweitern, müssen sie ihre Zellwände vergrößern. Dafür brauchen sie „Bauarbeiter“, unter anderem ein bestimmtes Enzym. Amoxicillin kann dieses Enzym hemmen: Es reagiert mit ihm, indem es einen Teil von sich überträgt. Weil ein wichtiger „Bauarbeiter“ fehlt, sind die neuen Teile der Zellwand instabil. Sie können dem Druck, der im Innern des Bakteriums herrscht, nicht mehr standhalten, platzen und sterben ab. So können sie nicht mehr gefährlich werden.

Antibiotika sind rezeptpflichtig. Eine Packung Amoxicillin von Ratiopharm (750 mg) mit 20 Tabletten kostet 15,83 Euro. Amoxicillin-Präparate gibt es auch von anderen Herstellern.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben