Berlin : So wirken Mittel, die beim Abnehmen helfen

Björn Rosen

Das Beispiel: Xenical, laut Marktforscher IMS meistverkauftes Präparat seiner Art.

Xenical ist ein Medikament für Menschen, die unter starker Fettleibigkeit (Adipositas) leiden. Es hilft beim Abnehmen, indem es verhindert, dass Nahrungsfette in den Körper aufgenommen werden. In Deutschland ist Xenical seit 1998 auf dem Markt. Kaufen kann man es nur mit einem Rezept des Arztes. Der Mediziner darf das Mittel verschreiben, wenn der Bodymass-Index (BMI) seines Patienten ungefähr bei einem Wert von 30 oder sogar darüber liegt. Die Formel für den BMI lautet: Körpergewicht in Kilogramm, geteilt durch Körpergröße in Meter hoch 2. Normal ist ein Wert zwischen 20 und 25. Einen BMI von 30 erreicht zum Beispiel ein Mann, der 1,85 Meter groß ist und über 102 Kilogramm wiegt.

Der Wirkstoff in Xenical heißt Orlistat. Er wurde in Pilzen auf Mallorca entdeckt, wird für das Medikament aber synthetisch im Labor hergestellt. Wer mit Xenical abnehmen will, muss dreimal täglich jeweils zu den Hauptmahlzeiten eine kleine Kapsel schlucken. Mit der Nahrung gelangt sie in den Magen, dann in den Darm, dort wird das Orlistat freigesetzt.

Was passiert normalerweise im Darm? Die Nährstoffe aus der Nahrung werden über Schleimhäute in den Körper aufgenommen. Damit das funktioniert, müssen sie zuerst in kleinste Teilchen zerlegt werden. Für Fette, ob aus Pommes frites oder Schokolade, sind dabei bestimmte Enzyme zuständig: die Lipasen. Sie spalten Fett, bis es die richtige Größe hat, um verstoffwechselt zu werden.

Orlistat kann Lipasen hemmen. Der Wirkstoff passt genau in das aktive Zentrum der Enzyme. Dieses Zentrum kann man sich wie eine tiefe Öffnung vorstellen: Dringen Fette in die Spalte ein, werden sie zerlegt. Orlistat sorgt dafür, dass das Fett gar nicht erst in die Öffnung gelangen kann. Es setzt sich im aktiven Zentrum des Enzyms fest: Weil es einen Teil der Lipase chemisch an sich bindet, kann es dabei nicht zerkleinert werden. Der Spalt des Enzyms ist so blockiert.

Durch Orlistat wird etwa ein Drittel des Nahrungsfetts unverdaut wieder ausgeschieden. Damit man mit Xenical tatsächlich abnimmt, muss man seine Nahrung aber parallel auf ballaststoffreiche und eher fettarme Kost umstellen.

Xenical ist rezeptpflichtig. 42 Kapseln kosten 56,75 Euro. Alternative: Formuline (48 Tabletten, 29,95 Euro).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben