Berlin : Solarium und Brötchen

Solarium und Brötchen. Belinda Windfuhr vor ihrem Laden in der Triftstraße 4 in Wedding.
Solarium und Brötchen. Belinda Windfuhr vor ihrem Laden in der Triftstraße 4 in Wedding.Foto: Axel Völcker

Ob Brötchen, Burger oder Teint, das Hs. Backhaus und Solar Bräunungsstudio handelt mit braun gebrannter Ware. Tiefenbraun ist auch Belinda Windfuhr, die am Morgen ein Blech mit Teiglingen in den Backofen schiebt. Um halb sechs beginnt der Arbeitstag der 45-Jährigen, die morgens nur einen Energiedrink und eine Zigarette braucht. Öffnet sie ihre Ladentür, kommen die Kunden, darunter viele Schüler von der Leo-

Lionni-Grundschule gegenüber, um belegte Brötchen oder Spinatbörek zu kaufen. Aber manchmal beginnt auch jemand den Tag mit einem Sonnenbad. „Speed Power Classic“ oder „Super Power Compact“ heißen die Sonnenbänke im hinteren Ladenbereich, der durch eine Glastür vom Backshop getrennt ist. Vor allem junge Frauen und Männer zwischen

18 und 30 Jahren kommen für eine Dosis UV-Licht, sagt Windfuhr. Viele bleiben hinterher noch auf eine Tasse Kaffee.

Brötchen im Bräunungsstudio: Die Idee stammt von Volker Hinrichs, einem der ersten Sonnenkönige Berlins, der Ende der siebziger Jahre mehrere Solarent-Studios eröffnete. 1986 kam die Filiale in der Triftstraße in Berlin-Wedding dazu. Als die Umsätze mit der Euro-Umstellung und der Einführung des gesetzlichen Mindestalters für Solarium-

Kunden einbrachen, suchte Hinrichs nach einem neuen Standbein und fand es in den Selbstbedienungsbackshops. Damit nicht genug: Vor zwei Jahren ergänzte der Inhaber sein Ladenkonzept um den „Heinz Burger“. Das Fastfood-Brötchen mit Rinderbulette hat er seinem Vater Heinz gewidmet. „Jetzt gibt es für jede Tageszeit ein Angebot in meinem Laden“, sagt Hinrichs stolz. Belinda Windfuhr kann davon ein Lied singen. Sie wirbelt zwischen Backofen, Burgertheke und Solarium-Cockpit, von dem aus sie mit ihren neonfarbenen Fingernägeln die Sonnenbänke startet. Wird eine Liege frei, muss Windfuhr sie schnell putzen und nebenbei backen, braten, abkassieren und über die Risiken von UV-Licht beraten. Auch wenn der Job stressig ist, die Dame vom Grill mag das eigenständige Arbeiten und ihre Kunden, von denen einige sie „Big Mama“ nennen. Sicher eine Anspielung auf Windfuhrs mütterliche Fürsorge: So war das beliebte Schülerangebot „Belegtes Brötchen und Capri-Sonne für 99 Cent“ ihre Idee. Cheeseburger gibt’s bei ihr erst um die Mittagszeit. Und „Rothäute, die drei Mal täglich ins Solarium rennen“, schickt sie nach Hause.

Hs. Backhaus und Bräunungsstudio, Triftstraße 4, Wedding

Mo.-Sa. 7-22 Uhr, So. 8-20 Uhr

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben