Berlin : Sommerfest in der City: Erneut Kritik am Wochenendfest

Ihre Kritik am Sommerfest in der City hat gestern die Händlergemeinschaft Kurfürstendamm-Gesellschaft wiederholt. In einem Schreiben an die Arbeitsgemeinschaft City, die das Wochenendfest veranstaltet hatte, werden Zweifel an "Rekordumsätzen" geäußert, außerdem wird "Unwesen" kritisiert, wobei von Hütchenspiel und aggressiver Bettelei die Rede ist. In dem Schreiben werden in diesem Zusammenhang auch "die Frauen und Kinder der Zigeuner" sowie "Rollstuhlfahrer mit Begleitpersonen" genannt, die den Kurfüstendamm zur "Sozialstation" machten.

Die sich als Konkurrenz zur Arbeitsgemeinschaft City verstehende Kurfürstendamm-Gesellschaft des Händlers Werner Schmitt wies ferner auf Schäden durch Diebstahl und Verschmutzung hin, die in die Bilanz des Sommerfestes aufgenommen werden müssten. Es sei an der Zeit, dem "Spuk" ein Ende zu machen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben