Sommerspiele 2024 oder 2028 : Große Koalition und Piraten für Olympia-Bewerbung

Gemeinsam mit den Piraten haben sich SPD und CDU für eine Berliner Olympia-Bewerbung beschlossen. Die Linken sind dagegen, die Grünen enthalten sich.

Die Nazis haben das Olympiastadion in Berlin gebaut. Für "Nolympia"-Aktivisten ist auch das ein Grund, eine Olympia-Bewerbung von Berlin abzulehnen.
Die Nazis haben das Olympiastadion in Berlin gebaut. Für "Nolympia"-Aktivisten ist auch das ein Grund, eine Olympia-Bewerbung von...Foto: dpa

Das ist eine seltene Koalition. Gemeinsam mit den Piraten haben am Donnerstag SPD und CDU eine Entschließung, die sich prinzipiell für eine Berliner Olympia-Bewerbung ausspricht, beschlossen. Allerdings wird diese auch an bestimmte Bedingungen wie Bürgerbeteiligung, Transparenz des Bewerbungsverfahrens, ein solides Finanzierungskonzept sowie eine nachhaltige Infrastruktur geknüpft.

Wie berichtet, hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) die Entscheidung über eine mögliche Bewerbung einer deutschen Stadt für die Olympischen Spiele 2024 oder 2028 von Dezember ins kommende Jahr verschoben. Neben Berlin erwägt auch Hamburg eine Kandidatur.

Im Abgeordnetenhaus haben lediglich die Linken gegen die Entschließung gestimmt; sie lehnen eine Bewerbung Berlins ab. Die Grünen enthielten sich. Sie stehen Olympia nicht grundsätzlich negativ gegenüber, haben aber viele Einwände und Forderungen. (sik)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben