Sommerspiele : Berliner für Olympia 2020

Laut einer Forsa-Umfrage plädieren 76 Prozent der Berliner für eine Olympia- Bewerbung der Stadt für das Jahr 2020. Unter den jüngeren Hauptstädtern ist die Mehrheit sogar noch größer.

Berlin - Eine große Mehrheit der Berliner spricht sich für eine Bewerbung der Stadt um die Austragung der Olympischen Spiele 2020 aus. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der «Berliner Zeitung» (Montagausgabe). Danach plädieren 76 Prozent der Berlin für eine Bewerbung, nur 21 Prozent sprechen sich dagegen aus. Besonders unter jungen Leuten ist die Olympia-Begeisterung groß. Von den unter 30-Jährigen wollen sogar 89 Prozent die Spiele in Berlin sehen.

Bei den Parteien hat neben der SPD ausgerechnet die Olympia-skeptische Linkspartei die meisten Anhänger der Spiele. Mit 79 Prozent plädieren überdurchschnittlich viele Linkspartei-Wähler für Olympia in der deutschen Hauptstadt.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hatte noch während der Hochphase der WM-Euphorie vorgeschlagen, die Spiele nach Berlin zu holen. Die Idee ist im rot-roten Senat umstritten. Größter nationaler Konkurrent wäre derzeit Hamburg. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben