Berlin : Sonne schlecken

Schlechtes Wetter? Macht nichts. Eis schmeckt immer

Thomas Loy

Sanddorn ist Schlechtwettereis. Viel Vitamin C drin und total lecker. Sanddorn ist das Nonplusultra in der Eisschleckszene um den Lausitzer Platz. „Die sind hier sehr experimentierfreudig“, lobt Eismacherin Tanja Buchwald. Deshalb hat sie ihre eigene Experimentierlust bis an die Grenze des Machbaren getrieben und das „Spargeleis“ erfunden. Auch diese Geschmacksnote wird von den Kreuzberger Feinschmeckern wetterunabhängig verkostet. Man war hier schon immer etwas weiter als der Berliner Durchschnitt.

Der Mai draußen ertrinkt im Regen, aber Tanja Buchwald strahlt vor Lebensfreude. Weil sie jeden Tag in ihrer Küche Zucker und Sahne und viele weitere Komponenten zu einem lukullischen Ereignis zusammenrührt. „Eis macht glücklich“, sagt sie. Und glückliche Menschen machen Eis. Allerdings verbirgt sich hinter diesen einfachen Weisheiten ein großes Rätsel: Viele Eisesser gönnen sich das Glück öffentlichen Schleckens nur bei Sonnenschein. Es ist nicht so, dass Frau Buchwald klagen möchte – das Jammern liegt ihr nicht im Blut – aber sobald ein Lichtstrahl durch die Wolken bricht, strömen die Menschen in ihren Eissalon „tanne B“ am Lausitzer Platz und verlangen nach Vanille, Schokolade, Stracciatella usw. Trübt es sich wieder ein, kommen nur noch die harten Freaks aus der Eisschleckszene. Dabei ist ihr Salon überdacht und klimatisiert. Man könnte also auch bei Regen eintreten, einen Kaffee zum Aufwärmen bestellen und dazu einen Becher mit dem programmatischen Titel „Aufgehende Sonne“. Man könnte seinem wolkenverhangenen Gemüt eine deutliche Aufhellung verschaffen. Man müsste sich nur trauen.

Tanja Buchwald ist eine Fachfrau und weiß, dass die Menschen im Winter nicht weniger Eis essen als im Sommer. Sie tun es nur heimlich und mit schlechtem Gewissen. Aus den Kühltheken der Supermärkte werden riesige Eisquader nach Hause geschleppt und dort im kleinen Kreise verzehrt. Schuld daran ist die Werbung. Eisesser sind schlank und laufen immer im Bikini herum. Und immer scheint dabei die Sonne. Das muss endlich aufhören.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben