Berlin : Sonnenstaat

Ariane Bemmer

sieht Licht im Dunkel des 3. Oktober Da haben sich Mond und Sonne zusammengetan, lange überlegt, was sie Deutschland zum 15. Jahrestag der deutschen Einheit schenken könnten. Es wird am Tag der Deutschen Einheit eine partielle Sonnenfinsternis geben, das Licht wird ausgehen über dem Land. Ja, ist denn das nicht plumpe Symbolik angesichts ungeklärter Regierungsverhältnisse, nachlassender Wirtschaftskraft und vermehrter Busenoperationen bei Männern (siehe auch Seite 32)? Außerdem muss man doch befürchten, dass wegen der derzeit immensen Strompreise bei abgeblendetem Sonnenlicht – anders als bei der vergangenen Sonnenfinsternis im August 1999 – niemand ersatzweise die elektrische Beleuchtung anknipsen wird. Es wird dunkel. Aber vielleicht kommen die Leute ja raus aus ihren düsteren Buden und treffen sich auf den Straßen, die von Staats wegen beleuchtet sind, sie werden ins Gespräch kommen und Gemeinsamkeiten entdecken, es wird dabei hier und da was zusammenwachsen. So gesehen, hätten wir Sonne und Mond auf unserer Seite.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben