• SONNTAGS um zehn: Beim „Halleluja“ aufstehen! Spandauer feierten Sommergottesdienst vor der Zufluchtskirche

SONNTAGS um zehn : Beim „Halleluja“ aufstehen! Spandauer feierten Sommergottesdienst vor der Zufluchtskirche

von

Wann immer im Lied ein „Halleluja“ vorkam, sollten alle Frauen aufstehen. Und bei „Preiset den Herrn“ dann alle Männer. Doch es war nicht die Gruppengymastik eines Ferienclubs, die verdutzte Passanten am Sonntag vor der Zufluchtskirche an der Westerwaldstraße im Spandauer Wohngebiet Falkenhagener Feld erlebten. Vielmehr handelte es sich um den Sommergottesdienst des Kirchenkreises Spandau, zu dem mehrere hundert Menschen auf Bierzeltbänken vor der Kirche Platz genommen hatten.

Die Spandauer Kirchenband „Spätlese“ spielte mäßig flotte Beats, die Kantoren des Kirchenkreises sangen im Chor. Und der Altar stand unter einem Zeltdach. Das Zelt stand auch im Mittelpunkt der Predigt von Pfarrerin Viola Türk. Bildreich nahm sie ihre Zuhörer mit in die Wüstenlandschaften des Alten Testaments. „Steil erheben sich die Berge des Sinai, wer hier entlanggeht, kommt sich klein und unbedeutend vor ...“, lud sie die Gottesdienstbesucher zum Mitträumen ein. Und erinnerte daran, wie Moses ein Zelt vor dem Lager der Israeliten errichtete – die Stiftshütte, als Unterkunft für Gott: „Zelte sind Häuser auf Zeit, aber auch Orte, an denen Gastfreundschaft ausgeübt wird.“

Und dann lud die Pfarrerin ihr Publikum zum Mitreden ein: Während sie schwieg, diskutierten man in kleinen Gruppen über Gastfreundschaft, Fluchterfahrungen aus der Nachkriegszeit und überraschende Besuche zu später Stunde, bevor Viola Türk ihre Predigt mit einigen zusammengefassten Gedanken beendete. „Das Zelt ist eine der Möglichkeiten, über Gott, die Menschen und die Welt zu sprechen“, sagte sie. „Und vielleicht gibt es ja auch nach diesem Gottesdienst noch ein Nachdenken über die Gastfreundschaft in dieser Welt.“ Vorerst aber gab es eine Einladung zum Sommerfest: Bei Grillwürstchen, Kaffee und Kuchen nutzten viele Besucher die Gelegenheit, im Garten der Zufluchtskirche noch ein wenig ins Gespräch zu kommen. Benjamin Lassiwe

Der Kirchenkreis im Internet: www.kirchenkreis-spandau.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar