SONNTAGS um zehn : Ja zu Gott

Fünf Taufen in der Trinitatiskirche in Charlottenburg

Barbara Schneider

Tief beugt Anais ihren Kopf über die Taufschale, während Ralf Daniels seine Hand in das Wasser eintaucht. Dreimal schöpft der Gemeindepädagoge Wasser aus dem Becken, dreimal übergießt er damit den Kopf der 15-Jährigen. „Ich taufe dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes“, sagt er, ehe er der jungen Frau ein Kreuz auf die Stirn zeichnet. Anais ist eine von fünf Konfirmanden, die sich an diesem Tag in der Trinitatiskirche in Charlottenburg taufen lassen.

„Die Taufe bedeutet, nun zur Gemeinde dazuzugehören und Ja zu Gott zu sagen“, sagt Pfarrer Ulrich Hutter-Woland, der zusammen mit Daniels den Gottesdienst gestaltet. Vor der Taufe treten die Jugendlichen daher gemeinsam vor den Altar. „Begehrt ihr, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes getauft zu werden?“, fragt Daniels. Und die Jugendlichen antworten erst leise, dann etwas lauter mit „Ja“.

Anais hat sich den Schritt zur Taufe gut überlegt. Erst habe sie den katholischen Religionsunterricht besucht, erzählt sie. Später dann informierte sich die junge Frau bei einer Reise nach Wittenberg über die Reformation und den evangelischen Glauben. Evangelisch getauft zu werden, sei „ganz gut so“, resümiert sie.

Obwohl in dem Gottesdienst die Täuflinge im Mittelpunkt stehen, wendet sich Daniels in seiner Predigt auch an die Gemeindemitglieder. „Wir sind aufgerufen, die Entscheidungen der Jugendlichen zu respektieren und kritisch zu begleiten“, sagt er. „Als Gemeinde sollen wir ein Ort sein, wo Glauben erprobt und gelebt werden kann.“

Seit einem knappen Jahr begleiten Daniels und Hutter-Woland die fünf Täuflinge sowie zwanzig weitere Jugendliche auf ihrem Weg zur Konfirmation. Immer donnerstags kommen sie zum Konfirmandenunterricht zusammen und setzen sich mit Themen wie etwa den Zehn Geboten auseinander. Im Mai dann soll in der Kirche die Konfirmation der Jugendlichen als Bestätigung ihres Glaubens gefeiert werden. Barbara Schneider

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben