Berlin : Sonntagsdemo mitten im Sonntagsverkauf

Verdi-Kundgebung gegen Lockerungen beim Ladenschluss führt zu Behinderungen in der City-West

-

In der CityWest muss an diesem verkaufsoffenen Sonntag mit erheblichen Verkehrseinschränkungen gerechnet werden. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi erwartet rund 15 000 Teilnehmer zu einer Demonstration gegen Änderungen beim Ladenschluss. Verdi hat bundesweit zu dieser Veranstaltung aufgerufen, die gegen 12.30 Uhr auf dem Wittenbergplatz beginnt und mit einer Kundgebung auf dem Breitscheidplatz endet. Mit drei Sonderzügen und 21 Bussen sollen die Teilnehmer aus dem Bundesgebiet kommen. Der Protest der Gewerkschaften richtet sich vor allem gegen eine längere Öffnung der Geschäfte bis 20 Uhr am Sonnabend.

Dass die Demonstration auf einen Sonntag fällt, an dem in Berlin die Geschäfte wegen der ITB zwischen 12 und 17 Uhr öffnen dürfen, nennt Verdi Zufall. Betroffen von Einschränkungen durch die Demo sind vor allem kleinere Geschäfte, da Kaufhäuser wie das KaDeWe oder C & A an dem Sonntag ohnehin nicht öffnen. Nach Angaben des Einzelhandelsverbandes wollen stadtweit rund 1500 Läden verkaufen. Diese müssen dann allerdings am heutigen Sonnabend bereits um 14 Uhr schließen. sik

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar