Berlin : Sozialhilfeempfänger bekommen das Gerät gratis

Senatsverwaltung hofft, dass die Fernsehanstalten die Geräte finanzieren

NAME

Die 265 000 Berliner Sozialhilfeempfänger bekommen gratis eine Set-Top-Box, wenn sie bislang über die Hausantenne Fernsehen gucken. Die Sozialverwaltung rechnet mit maximal 10 000 Haushalten, denen ein Gerät zur Verfügung gestellt werden muss. Selbst bei einem wegen einer Massenbestellung verbilligten Preis von 100 Euro pro Stück könnten auf die Bezirke Kosten von einer Million Euro zukommen. Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner hofft auf eine Vereinbarung mit den Fernsehanstalten, dass diese die Boxen zahlen und die dann nur noch verteilt werden müssen. Bis September soll eine Lösung vorliegen, sagte Knake-Werners Sprecherin Roswitha Steinbrenner. Auch so ist der Verwaltungsaufwand für die Sozialämter immens, denn die Betroffenen müssen anhand eines Schreibens ihrer Vermieter nachweisen, dass sie bislang nur terrestrisch versorgt wurden. Steinbrenner sagte, dass die Boxen vermutlich im Februar oder März verteilt werden. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar