Berlin : Sozialinstitut sucht Testpaare

jom

Hausarbeit ist nicht jeden Mannes Sache - wie sich die Paare von heute die lästigen Pflichten des Alltags teilen, will eine Studie des Berliner Instituts für Sozialforschung (BIS) über die Haushaltsführung von Ehepartnern und Paaren ohne Trauschein klären (der Tagesspiegel berichtete). Seit sich die Forscher des BIS am vergangenen Montag auf die Suche nach auskunftswilligen Testpaaren machten, haben sich bereits 36 Personen gemeldet, darunter 12 Männer und 24 Frauen.

"Ungefähr zwei Drittel der Paare melden sich, weil sie denken, dass die Aufteilung der Hausarbeit bei ihnen anders läuft als in traditionellen Ehen", sagt Tomas Steffens, wissenschaftlicher Mitarbeiter des BIS. Er ist derzeit besonders auf der Suche nach Paaren, die in getrennten Haushalten leben - "ganz untypisch", meint Steffens, aber manchmal sei eben gerade die Abweichung von der Regel besonders interessant.

Bislang hat er aber erst einen einzigen dieser Sonderfälle auf seiner Liste. Das Alter derjenigen, die sich bereits bei ihm gemeldet haben, liegt "überwiegend zwischen Mitte 30 und Mitte 40". Berücksichtigt werden bei der endgültigen Auswahl der Testpersonen auch der Beruf sowie die Frage, ob das Paar Kinder hat; damit soll ein möglichst repräsentativer Personenkreis gefunden werden.Interessierte können sich weiterhin beim Berliner Institut für Sozialforschung unter der Telefonnummer 310 009 49 melden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben