Sozialticket : Wunsch und Wirklichkeit

WUNSCH

Beim Sozialticket sind sich alle Fraktionen im Abgeordnetenhaus einig: Möglichst viele Berliner mit niedrigem Einkommen sollen das verbilligte Ticket für den Nahverkehr kaufen können. Derzeit sind nur die Harz-IV-Empfänger dazu berechtigt. 150 000 nutzen es. Die Linken wollen den Kreis auf die Wohngeldberechtigten erweitern, die Piraten wollen auch den Tarifbereich C (Umland) einbeziehen. Derzeit gilt das Ticket nur innerhalb der Stadt (Tarif AB).

UND WIRKLICHKEIT
Das Ticket wird, wie vom Senat beschlossen, zum 31. Januar um 2,50 Euro teurer und kostet dann 36 Euro. Begründung: Für niedrigere Preise fehle das Geld für die Gegenfinanzierung. (kt)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben