Berlin : Sozialverbände drohen mit Klage gegen Sparplan

-

Die Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege wollen das Vorhaben von Finanzsenator Thilo Sarrazin, den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst auf freie Träger zu übertragen, notfalls mit einer Klage verhindern. Denn dies hätte empfindliche Gehaltskürzungen und Leistungseinschränkungen zur Folge. „Wenn das passiert, ziehen wir vor Gericht“, kündigte der Geschäftsführer des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Berlin, Oswald Menninger, an. Die Zuwendungsempfänger seien nicht besser gestellt als die Landesbeschäftigten, dies habe ein Gutachten sowie ein Vergleich der Senatssozialverwaltung ergeben. Der Verdienst vieler der 5000 betroffenen Arbeitnehmer im Sozialwesen liege längst weit unter Tarif. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben