Berlin : Späte Erkenntnis

Christian van Lessen

Hat ganz schön lange gedauert,bis der Senat begriffen hat, wo und was die City-West ist. Sie ist – beispielsweise – vom Roten Rathaus oder vom Potsdamer Platz aus gut zu orten und genau dort, wo das Hochhaus des Europa-Centers mit dem Stern zu sehen ist. Sie ist gut erschlossen, die meisten Taxifahrer finden den Weg, der 100er Bus fährt dorthin, ebenso halten S- und U-Bahnzüge. Die Fernzüge nicht mehr, das hat sich wohl herumgesprochen. Neu ist, dass das Bahnhofsrestaurant bald dichtmacht, weil die Kunden ausbleiben. Aber andere Restaurants halten sich, und es gibt überhaupt viele tolle Geschäfte. Handelsexperten haben sogar ermittelt, dass die City-West die belebtesten Einkaufstraßen der Stadt hat, belebter als in Mitte. Nur mit dem Aussehen hapert es. Die City-West wirkt stellenweise mit Gammelhäusern und Brachflächen, als wäre sie – pardon – eine frühere City-Ost. Das wird sich ändern. Der Senat hat den Hochsitz in Mitte verlassen und erkundet tatsächlich, wo und was die City-West ist und was aus ihr noch werden könnte. Besser spät als gar nicht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben