Berlin : Spätsommer schönt Bilanz der Freibäder

-

Eigentlich wollten die Bäder schon am vergangenen Wochenende schließen, aber zur Freude der Badegäste haben viele wegen des freundlichen Wetters noch ein paar Tage länger geöffnet. „Im September liegen wir mit den Besucherzahlen sogar erstmals über denen des Vorjahrs“, sagte Klaus Lipinsky, Vorstandsvorsitzender der Berliner BäderBetriebe. Insgesamt seien über die Saison aber etwa 20 Prozent weniger Gäste in die Bäder gekommen als im Supersommer 2003. Der diesjährige Sommer lag damit jedoch nur knapp unter dem langjährigen Durchschnitt. Die geplanten Einnahmen seien zu 97 Prozent erzielt worden, sagte Lipinsky. Allerdings hatten viele Bäder mit Sonderprogrammen wie Kinoabenden und Kinderfesten die Besucher wenigstens auf die Freiflächen gelockt.

„Wenn das Wetter am Wochenende schlechter wird, ist aber Schluss mit der Freibad-Saison“, sagt Lipinsky. „Nur das Strandbad Wannsee bleibt dann noch bis Ende September geöffnet.“ Dafür stehen jetzt wieder alle Berliner Hallenbäder zur Verfügung.

Für die Berliner Wasserwacht unterschied sich diese Saison nicht wesentlich von der des Vorjahres. „Eine ruhige Zeit hatten wir wegen des schlechteren Wetters sicherlich nicht“, sagte Bernd Lange von der Berliner Wasserwacht. „Wenn das Wetter nur ein paar Wochen gut ist, dann konzentrieren sich die Aktivitäten der Leute eben stark auf diese Zeit.“ Mit bisher etwa 430 Einsätzen entspreche die Situation der des Vorjahres, bestätigte sein Kollege Klaus-Dieter Gall. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar