Berlin : Spalierstehen in Spandau

Anna-Luise Reuther feierte ihren 105. Geburtstag

Rainer W. During

Es war ihre Stimme, die Anna-Luise Reuther als junge Frau bekannt machte. Und als Künstlerin hat sie gelernt, sich für Komplimente und Glückwünsche zu bedanken: mit einem Lächeln. Was auch gestern bei den Gratulanten an der Kaffeetafel gut ankam. „Sie ist eine der liebsten Damen, die ich jemals betreut habe“, sagte Margarethe Kranich, Pflegerin im Evangelischen Johannesstift in Spandau. Hier feierte gestern die Opernsängerin Anna-Luise Reuther ihren 105. Geburtstag.

Am 13. August 1902 in Berlin geboren, kam Anna-Luise Reuther 1929 an die Deutsche Oper, wo sie nicht nur im Chor, sondern später auch als Solistin sang. Bei den Proben lernte sie ihren späteren Mann, den Kapellmeister und Solorepetitor Richard Reuther, kennen. Die Ehe blieb kinderlos. Nachdem die Deutsche Oper ausgebombt worden war, wurde das Ehepaar mit Kollegen zur Truppenbetreuung nach Norwegen versetzt. Über Hamburg und Bad Oldesloe führte der Weg zurück nach Berlin, wo Anna-Luise Reuther bis 1959 zum Opernensemble gehörte. Danach ging sie mit ihrem Mann viel auf Reisen und hielt sich mit Sport fit. 1980 starb der Mann von Anna-Luise Reuther. Sie selbst ging noch mit 90 von der Wohnung am Kaiserdamm täglich zu Fuß zum Schwimmen in die Halle an der Krummen Straße.Erst mit 93 ist die Sängerin ins Johannesstift gezogen, lebte dort in einer eigenen Wohnung. Doch seit einem Sturz mit Oberschenkelhalsbruch und anschließender Operation haben ihre Kondition und ihr Gedächtnis merklich nachgelassen.

„An ihrem 100. Geburtstag hat sie beim Friseur in den Spiegel geschaut und gesagt, mein Gott, ich sehe ja aus, als wäre ich schon 90“, erzählt Pflegerin Margarethe Kranich. Dass sie einmal ein hohes Alter erreichen würde, hat Anna-Luise Reuther bereits in der Jugend eine Wahrsagerin prophezeit. Die habe damals gesagt, sie könne 107 werden, hat die Sängerin einmal ihrer Betreuerin erzählt. Unter den zahlreichen Nachbarn aus dem Johannesstift, die der 105-Jährigen gestern bei einer großen Kaffeetafel gratulierten, war auch Käthe Heinze. Sie feiert am Donnerstag ihren 104. Geburtstag. Rainer W. During

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben