Spandau : Busfahrer soll Frau beleidigt haben

Ein Busfahrer soll eine 26-Jährige in Spandau beleidigt und geschubst haben. Die Polizei ermittelt.

Foto: dpa/Archiv

In Spandau soll ein Busfahrer eine 26-Jährige beleidigt und geschubst haben. Gegen 23.20 Uhr habe sie an der Bushaltestelle Carl-Schurz-Straße in die Linie 137 einsteigen wollen. Der Bus hatte dort pausiert. Als die Frau den Busfahrer fragte, ob sie bereits einsteigen dürfe, habe der eine abfällige Handbewegung gemacht und ihr den Einstieg verweigert. Als sie daraufhin ihr Handy aus der Tasche holte, um den Fahrer und den Bus zu fotografieren, soll der Mann ausgestiegen sein und sie geschubst haben. Außerdem habe er sie beleidigt und eine abfällige Bemerkung über ihr getragenes Kopftuch gemacht, gab sie bei der Polizei an. Die Frau blieb unverletzt. Sie erstattete Anzeige, die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der versuchten Körperverletzung und fremdenfeindlicher Beleidigung.

Explosion beschädigt Wohnhäuser

19-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Vierjähriges Mädchen von Auto angefahren und schwer verletzt

Lübben: Zugbegleiterin aus der Bahn gestoßen und mit Tritten verletzt

Mann ins Gleisbett gestoßen - Polizei sucht Tatverdächtige mit Bildern

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben