Spandau : Warnstreik im Fleischwerk Herta

Mit Beginn der Frühschicht hat am Montagmorgen in der Herta-Wurst- und Fleischwarenfabrik in Berlin-Spandau ein Warnstreik begonnen. Trotz steigender Konzerngewinne sollen Facharbeiter weniger verdienen.

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hat die rund 140 Beschäftigten des Fleischwerks Herta in Spandau für heute zu einem Warnstreik aufgerufen. Mit der zunächst bis 8.30 Uhr befristeten Arbeitsniederlegung in dem zum Nestlé-Konzern gehörenden Werk solle gegen ein Kostensenkungsprogramm protestiert werden, sagte der zuständige NGG-Geschäftsführer Ledwig. "Bei ständig steigenden Konzerngewinnen sollen dem Facharbeiter pro Jahr durchschnittlich 5100 Euro genommen werden", sagte Ledwig. Er kritisierte die "diktatorischen Züge", mit der die Konzernleitung das Programm durchsetzen wolle. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben