Spandauer Damm : Brückenabriss legt Verkehr auf Stadtautobahn lahm

Am Spandauer Damm stehen massive Bauarbeiten an - die A 100 wird gesperrt. Wer am Wochenende zum Flughafen Tegel will, muss lange Umwege fahren.

André Görke
spandauer damm
Vor 45 Jahren wurde die Spandauer-Damm-Brücke eröffnet - nun muss sie wieder weichen. -Foto: ddp

Auf dem S-Bahnring rollen die Züge an diesem Wochenende, immerhin. Sonst aber kommt der Verkehr auf und unter der Spandauer-Damm-Brücke ab Freitagabend zum Stillstand, spätestens 22 Uhr. Seit Wochen zertrümmern Bagger die Auffahrten zur Autobahn und schaufeln die Sandberge weg, nun wird der erste Brückenabschnitt abgerissen. Deshalb ist bis Montag früh, 4 Uhr, ein Teilstück der Stadtautobahn A 100 gesperrt. Auch der Verkehr auf der Spandauer- Damm-Brücke wird eingestellt. Berliner, die am Wochenende zum Flughafen Tegel wollen, müssen viel Zeit einplanen.

Vor 45 Jahren ist die Brücke zwischen Innenstadt und Spandau eröffnet worden. Tausalz hat das Bauwerk mürbe gemacht, eine Sanierung vor vier Jahren war gescheitert. Für 35 Millionen Euro entsteht nun bis 2011 ein neues Bauwerk. Das bedeutet: drei Jahre Engpass.

Bislang ging es stockend voran, nun steht das erste von voraussichtlich sechs Wochenenden an, an denen der Verkehr zum Erliegen kommt. Der zweite Termin folgt eine Woche später: Vom 8. bis 11. August ist dann zwar nicht die Autobahn unterbrochen, dafür aber der S-Bahnring gesperrt. Man soll die U-Bahnlinie 7 zwischen Jungfernheide und Charlottenburg nutzen.

Die Autobahn muss nun gesperrt werden, weil Bagger die Brückenteile in eine spezielle Zange nehmen und sie dann auf einem ein Meter hohen Sandbett ablegen – eben auf der A 100. Anschließend müssen die Fahrbahn gereinigt und die Umleitungsschilder beseitigt werden.

Autos und Busse der BVG-Linie M 45 rollen über die Sophie-Charlotte-Straße, dann über die Knobelsdorffstraße und über die Königin-Elisabeth-Straße zurück auf den Spandauer Damm. Der S-Bahnhof Westend wird für Fußgänger weiterhin erreichbar sein, weil nur der nördliche Teil der Brücke abgerissen wird. Der südliche Teil, auf dem der Verkehr ab Montag wieder einspurig fahren darf, ist später dran – wenn der nördliche Neubau steht.

Weil die Autobahn zwischen Funkturm und Jakob-Kaiser-Platz gesperrt ist – sie sind die letzten großen Abfahrten –, rät der Senat, über Königin-Elisabeth-Straße, Fürstenbrunner Weg und Siemensdamm zu fahren. Oder, Alternative II: über Kaiserdamm, Kaiser-Friedrich-Straße und Tegeler Weg (siehe Grafik). Dass dieser innerstädtische Weg jedoch nur von Autos mit Umweltplakette befahren werden darf, kritisiert die CDU. Sie hatte gefordert, die Umweltzone am Wochenende außer Kraft zu setzen.

Servicetelefon der BVG: 19 44 9

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar