• Spandauer Schleuse bleibt noch dicht 33-Millionen-Neubau hatte seit Eröffnung im Juli mehrere Pannen

Berlin : Spandauer Schleuse bleibt noch dicht 33-Millionen-Neubau hatte seit Eröffnung im Juli mehrere Pannen

$AUTHOR

Nach einem Hydraulik-Schaden bleibt die Spandauer Schleuse weiter gesperrt. Der stellvertretende Leiter des Wasserstraßen-Neubauamtes, Norbert Porsch, hofft aber, in dieser Woche die Bedingungen für eine Wiederinbetriebnahme der Hebeanlage erfüllen zu können. Laboruntersuchungen sollen letzte Aufschlüsse über die Ursachen des Schadens geben. Die Hydraulik bewegt die tonnenschweren Schleusentore. Anfang September war hier ein Leck entstanden. Seitdem müssen Schiffe zwischen Ober- und Unterhavel wieder den Umweg über Spree und Hohenzollernkanal nehmen. Laut Porsch ist die Schadensursache „noch nicht ganz erwiesen“. Das benutzte Hydrauliköl hatte zu Problemen mit den rund 1600 Dichtungen geführt, die inzwischen fast vollständig ausgetauscht wurden. du-

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben