Berlin : Spandauer sollen Platz machen für Uferweg

Die Bezirksverordnetenversammlung von Spandau trifft sich an diesem Donnerstag zu einer außerordentlichen Sitzung. Dabei steht auch ein Antrag der SPD-Fraktion zur Abstimmung, der die Voraussetzungen für einen Wanderweg am Ufer des Groß Glienicker Sees schaffen soll. Dafür müssen allerdings mehrere Anlieger weichen, die Wochenendgrundstücke und Stege am See nutzen. Laut RBB-Abendschau erwägen manche von ihnen, sich juristisch gegen die Vertreibung zu wehren.

Der Umweltausschuss des Bezirks hat dem Antrag bereits mehrheitlich zugestimmt. Darin wird das Bezirksamt aufgefordert, einen 15 Meter breiten Streifen „von jeglicher Nutzung“ freizuhalten, Stege und Bauten am Ufer beseitigen zu lassen und bestehende Nutzungsverträge von Anliegern nicht zu verlängern. Die SPD argumentiert dafür nicht nur mit dem allgemeinen Interesse, sondern auch mit Naturschutzaspekten. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben