Spandauer Steinbeißer : Schlossbauhütte nimmt Betrieb auf

27.09.2011 17:08 Uhrvon

In einer neuen Bauhütte werden die Skulpturen des Stadtschlosses angefertigt. In der Werkstatt arbeiten sechs Steinmetze derzeit an einer Musterfassade.

In der Schlossbauhütte der Stiftung Berliner Schloss gehen auch im Winter 2013 die Arbeiten an den Schmuckelementen für die Fassade weiter.Bilder
In der Schlossbauhütte der Stiftung Berliner Schloss gehen auch im Winter 2013 die Arbeiten an den Schmuckelementen für die Fassade weiter. - Foto: dpa

Adler mit ausgebreiteten Flügeln, Löwenköpfe, Kolossalfiguren, Symbole für Frieden, Weisheit oder Stärke – 3000 Schmuckelemente zierten einmal die barocken Fassaden des Berliner Schlosses. Werke von Bildhauern sind es, Einzelstücke. Sie sollen wieder entstehen, genau wie Schlüters Schloss: in mühevoller Handarbeit, in der Spandauer „Schlossbauhütte“, die am Dienstag feierlich eingeweiht wurde.

„Die Schlossbauhütte macht die Arbeit am Wiederaufbau des Schlosses anschaulich“, sagte Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU). Dass er persönlich sprach, überraschte, haben Einsparungen in seinem Etat die von Architekt Franco Stella entworfene Rekonstruktion doch um Jahre zurückgeworfen.

Nun aber wirbt Ramsauer zuvorderst um das Geld, das im Bundeshaushalt fehlt: „Für die Herstellung der historischen Fassade brauchen wir die Unterstützung privater Spender.“

Ohne Schmuck, mit schnörkelloser Kuppel wäre das Schloss nackt – ein später Triumph seiner Gegner. Dass es so kommt, ist nicht ausgeschlossen. Der Chef der Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum Manfred Rettig sagt: „Die historischen Fassaden sollen ausschließlich aus Spendengeldern finanziert werden.“ Bis zum Jahr 2018 soll der Neubau in historischer Form entstehen. Wann die historische Ansicht fertig wird, ist unklar.

Ein halbes Dutzend Steinmetze arbeitet in der Schlossbauhütte, zurzeit noch an einer Musterfassade, die am Schlossplatz aufgestellt werden soll. Die Hütte übernimmt auch alle Gipsmodelle, die auf Initiative des Fördervereines Berliner Stadtschloss schon seit etlichen Jahren von Bildhauern originalgetreu in einer Werkstatt in Wedding angefertigt wurden. Eine Expertenkommission bestätigte deren Qualität. Laut Stiftung dienen die Gipsmodelle als Vorbilder für die später in Stein gemeißelten Figuren und Ornamente.

Die Schlossbauhütte am Askanierring 74 in Spandau ist künftig auch für Besucher offen.

Shopping Highlights
Altersvorsorge

Altersvorsorge

Welche Vorsorge-Optionen gibt es? Und welche Maßnahmen sind wirklich sinnvoll? Präsentiert von unserem Partner CosmosDirekt klären wir offene Fragen.

Diese und weitere Informationen zum Thema Altersvorsorge finden Sie auf unserer Themenseite.

Folgen Sie unserer Berlinredaktion auf Twitter:

Tanja Buntrock:
Karin Christmann:


Robert Ide:


Sigrid Kneist:


Anke Myrrhe:


Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.

Zum Ortsteil Kreuzberg


Ku'damm

Alle reden vom neuen Aufschwung am berühmten Berliner Kurfürstendamm. Wir zeigen die Fortschritte, aber auch Schattenseiten der Entwicklung in der westlichen Innenstadt und stellen die Menschen dort vor. Machen Sie mit bei unserer Seite zum Ku'damm-Kiez!

Zum Ortsteil Ku'damm


Pankow

Pankow boomt. Das Gebiet nördlich vom Prenzlauer Berg wächst rasant. Zu DDR-Zeiten lebten hier vor allem Diplomaten, Funktionäre und Künstler; nun kommen Familien aus dem Prenzlauer Berg hinzu. Eine interessante Mischung. Wir berichten, wie sich das alte Pankow verändert und wer es verändert. Und wir erzählen Geschichten aus der Zeit vor 1989. Die sind spannender als jeder Krimi.

Zum Ortsteil Pankow


Wedding

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Eine Seite über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit bei unserer Seite über den Wedding-Kiez!

Zum Ortsteil Wedding


Zehlendorf-Kiez

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit an unserer Seite über Zehlendorf!

Zum Ortsteil Zehlendorf
Service

Nachrichten aus den Bezirken

Weitere Themen

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.