Berlin : Sparsame Verbraucher

EINZELHANDEL: Umsatz um 1,7 Prozent gesunken

-

Während die gesamte Berliner Wirtschaft im vergangenen Jahr leicht gewachsen ist, schrumpfte der Einzelhandel weiter. So gingen die Umsätze der Händler – ohne Kraftfahrzeughandel – um 1,7 Prozent zurück. Real, also unter Berücksichtigung von Preisveränderungen, fiel das Minus mit 1,6 Prozent nur geringfügig kleiner aus, teilte das Statistische Landesamt mit. Im Dezember verringerten sich die Umsätze trotz des Weihnachtsgeschäfts sogar um 4,5 Prozent (real 4,6 Prozent). Experten führen dies auf die nach wie vor schwache Binnennachfrage in der Hauptstadt zurück.

Hart getroffen wurden vor allem Fachgeschäfte, so zum Beispiel der Buchhandel, Schreibwarengeschäfte, Blumenhändler, Computerfachgeschäfte und Spielzeugläden. In dieser Sparte betrug das Umsatzminus im vergangenen Jahr 8,3 Prozent. Gewinner waren hingegen Apotheker und Drogerien: Hier stiegen die Umsätze um 4,3 Prozent.

Im gesamten Einzelhandel hat sich der Trend zu Teilzeitjobs verstärkt. Mehr als die Hälfte der Beschäftigten arbeitet nicht mehr Vollzeit. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar