Berlin : Spartak gegen Dynamo

15 Jahre Theatersport Berlin: Festival zum Jubiläum

von

Von ihnen bekommt man alles, was man sich nur vorstellen kann: Den Wilden Westen auf dem Alex, den Krimi im Tretboot oder die Liebesgeschichte in der Charlottenburger Kleintierhandlung. Seit mittlerweile 15 Jahren erfüllen die Mitglieder von Theatersport Berlin ihrem Publikum auf der Bühne spontan fast jeden Wunsch. Zum Jubiläum finden ab heute zahlreiche Aktionen in der ganzen Stadt statt: Die 15 Improvisationskünstler kommentieren ihre Umgebung in öffentlichen Verkehrsmitteln, improvisieren Filmszenen in Kinos und lassen sich für einen einmaligen Privat-Einsatz auch bei Ebay ersteigern.

Das eigentliche Jubiläumsfestival findet vom 29. September bis 3. Oktober mit fünf Sondervorstellungen im Admiralspalast sowie einer Jubiläumsshow in der Komödie am Kurfürstendamm statt. Im Admiralspalast werden mehrere Künstler des Hauses in Gastrollen zu sehen sein, für den Abend am Kurfürstendamm haben sich Ingolf Lück und Radio-Eins-Moderator Volker Wieprecht angekündigt.

Doch nicht nur die Improvisationen machen den Reiz der Shows aus. Um Theatersport handelt es sich, weil zwei Mannschaften gegeneinander antreten, deren Spiel nach jeder der acht Runden vom Publikum bewertet wird. In den vergangenen 15 Jahren haben die Namen der konkurrierenden Teams öfter gewechselt. Zurzeit heißen sie Spartak Stanislawski und Dynamo Duse. Wer als Zuschauer zu Spartak hält, zieht die rote, wer für Dynamo ist, die blaue Karte. Längst haben sich regelrechte Fangruppen gebildet, die ihre Mannschaft mit Zwischenrufen und Spielvorschlägen anfeuern.

Fast so häufig wie seine Teamnamen hat der Theatersport Berlin auch seinen Spielort gewechselt: Vom BKA-Zelt neben der Neuen Nationalgalerie ging es in die Ufa-Fabrik, acht Jahre spielte man im Varieté Chamäleon und zwei Jahre im Shake! Zelt am Ostbahnhof. Zurzeit präsentiert das Ensemble im Admiralspalast-Studio wöchentlich die „Theatersport-Show“ sowie in der Komödie am Kurfürstendamm das kleinere Format „Bühnenpiraten – wir entern ein Bühnenbild“. Eva Kalwa

Alle Infos im Internet auf www.theatersport-berlin.de oder unter Tel. 4 37 20 09 18

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben