Berlin : Spatenstich für Pavillon am Reichstag

-

Nun ist es soweit. Am Reichstagsgebäude wird ein Pavillon für Touristen gebaut, in dem es neben Souvenirs, Speisen und Getränken auch Toiletten geben wird. Bisher mussten sich die Wartenden mit notdürftigen Klohäuschen begnügen. Gestern trafen sich Bundestagspräsident Wolfgang Thierse und die Senatorin für Stadtentwicklung Ingeborg JungeReyer mit dem Investor Michael Stiebitz am Standort des „Bundestagspavillon-Klo- Palastes“, wie Stiebitz den Bau zwischen der Scheidemannstraße und der Straße des 17. Juni scherzhaft nannte. Gemeinsam vollzogen sie den ersten symbolischen Spatenstich für das Gebäude, das rechtzeitig zum Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 fertig werden soll.

Investor Michael Stiebitz, der den Bundestags-Shop Unter den Linden führt, setzte sich mit dem Entwurf des Architekturbüros Hemprich Tophof gegen 37 Mitbewerber durch. „In dem Restaurant wird es rund 100 Sitzplätze geben, im Biergarten noch einmal etwa 280“, kündigte Stiebitz an. Der Bundestagspräsident freut sich auf den Pavillon. „Bisher fehlten den Besuchern eine Anlaufstelle für Information und Erfrischung sowie angemessene sanitäre Anlagen“, sagte Thierse. dal

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben