Berlin : SPD gewinnt sieben Direktmandate

PDS lag nur in zwei Bezirken vorn

NAME

Die PDS gewinnt bei der Bundestagswahl in Berlin zwei Direktmandate. Nach Angaben des Landeswahlleiters sind Hochrechnungen um 21 Uhr zufolge die PDS-Bewerberinnen Gesine Lötzsch in Lichtenberg und Petra Pau in Marzahn-Hellersdorf erfolgreich. Dagegen setzten sich in den beiden anderen Ost-Berliner Bezirken die SPD-Kandidaten durch, in Pankow Wolfgang Thierse und in Treptow-Köpenick Siegfried Scheffler. Darüber hinaus ist die SPD in Mitte, Spandau, Charlottenburg-Wilmersdorf, Neukölln und Steglitz-Zehlendorf erfolgreich. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es in Reinickendorf, Tempelhof-Schöneberg und Friedrichshain-Kreuzberg. Während es in den beiden westlichen Bezirken einen Wettstreit zwischen den Bewerbern von SPD und CDU gibt, hatte in Friedrichshain-Kreuzberg der Grüne Christian Ströbele beste Aussichten. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben