SPD-PARTEIVORSTAND : Linkes Team aus Berlin für die Bundesspitze

Im neuen SPD-Parteivorstand, der Mitte November von einem Bundesparteitag in Dresden gewählt wird, sitzen voraussichtlich drei Berliner.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit wurde bereits auf Bundesebene als Vize-Parteichef nominiert. Außerdem haben Björn Böhning (31) und Franziska Drohsel (29) die besten Chancen, als Vertreter des Berliner Landesverbands gewählt zu werden. Böhning ist seit 2008 Sprecher der SPD-Bundeslinken und Planungsreferent im Roten Rathaus. Drohsel ist seit 2007 Bundeschefin der Jungsozialisten und eine exponierte Linke. Voraussichtlich nominiert der SPD-Landesverband auch noch die Berliner Bundestagsabgeordnete Eva Högl für den Parteivorstand, auch sie gehört zum linken Parteiflügel, dürfte aber chancenlos bleiben. Wolfgang Thierse (65), der seit 1990 dem SPD-Parteivorstand angehört, bis 2005 als Vize-Chef, wird nach Informationen aus Parteikreisen dem neuen Bundesvorstand nicht mehr angehören. Offiziell heißt es, Thierse überlege noch, ob er sich auf dem Parteitag erneut zur Wahl stelle. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben