Berlin : SPD-Politikerin stellt Anzeige wegen Fest-Eklats

-

Die SPDPolitikerin Dilek Kolat erstattet Strafanzeige wegen des Eklats auf dem türkischen Kulturfest am Brandenburger Tor vom Sonnabend. Das Mitglied des Abgeordnetenhauses war im Zelt für die VIP-Gäste von zwei Männern bedrängt worden, sie solle das Zelt wieder verlassen. „Sie sagten, sie hätten den Auftrag, mich aus dem Zelt zu entfernen“, sagt Frau Kolat. Der vermutete Hintergrund: Sie ist die Frau von Kenan Kolat, dem Geschäftsführer des Türkischen Bundes, der die Organisatoren des Festes im Vorfeld kritisiert hatte, weil das Fest zu nationalistisch und nicht auf Integration ausgerichtet sei.

Die Männer seien sehr massiv geworden und hätten auch körperliche Gewalt angedroht, sagt die Politikerin. „Das war Nötigung“, erklärt sie. Vertreter des Organisationskomitees hatten die Situation eigentlich entschärft und Kolat blieb im Zelt. Niemand vom Komitee habe die Anweisung gegeben, hieß es. Der Aufforderung, sich bei dem Gast zu entschuldigen, sei einer der beiden Männer, mit dem Hinweis, nicht er habe den Auftrag erteilt, jedoch nicht nachgekommen, sagt Kolat. Sie möchte jetzt vor allem geklärt wissen, wer den beiden Männern den Auftrag erteilt hatte. suz

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben