Berlin : SPD sammelt Stimmen für Andrea Nahles 35-jährige Parteilinke

zu Gast bei Funktionären

-

Auf einer Funktionärskonferenz der Berliner SPD erhielt Andrea Nahles, die als Rednerin eingeladen war, starke Rückendeckung für eine Kandidatur als Generalsekretärin der Partei. Es wurden Unterschriften für einen „flügelübergreifenden“ Aufruf gesammelt, in dem Nahles als „geeignete Kandidatin“ gelobt wird. Sie sei in der Lage, inhaltliche Impulse zu geben, sie denke kritisch, sei aber nie illoyal. Initiator der Unterstützungsaktion sind die SPDLinken.

„Das Amt des Generalsekretärs wäre schon der richtige Job für Andrea Nahles“, sagte der SPD-Landeschef Michael Müller. Er könne sie sich aber auch gut als stellvertretende SPD-Vorsitzende vorstellen. Müller hofft, dass der innerparteiliche Personalkonflikt „möglichst schon am Sonntag im SPD-Präsidium entschärft wird“. Auf der Funktionärskonferenz im ehemaligen Umspannwerk Ost ließen sich etwa 150 Mitglieder des Landesvorstands und der Kreis- und Abteilungsvorstände über den Stand der Koalitionsgespräche informieren.

Der SPD-Landesverband reagierte mit der Konferenz auf ein Angebot der SPD-Bundesspitze an jene Landesverbände, die einer großen Koalition besonders skeptisch gegenüberstehen. „Es ist bekannt, dass wir in Berlin auch nicht Hurra geschrien haben“, so Müller. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar