Update

SPD wählt Wowereits Nachfolger : Live-Blog: Gedränge bei den Kandidaten

Am Abend stellen sich Michael Müller, Jan Stöß und Raed Saleh den Mitgliedern der Berliner SPD als Kandidaten für das Amt des Regierenden Bürgermeisters vor. Jetzt bringen alle ihre Kameras in Position, es ist voll. Aber die Kandidaten lassen noch auf sich warten. Der Tagesspiegel bloggt live.

von
Drei Kandidaten, noch mehr Fahnen: Heute stellen sich die Anwärter aufs Amt des Regierenden Bürgermeisters im ersten Mitgliederforum der Berliner Parteibasis vor.
Drei Kandidaten, noch mehr Fahnen: Heute stellen sich die Anwärter aufs Amt des Regierenden Bürgermeisters im ersten...Foto: dpa

19.15 Uhr

Gedränge, Geplauder, und jeder versucht, einen guten Platz zu ergatern. Am heutigen Dienstag findet im Willy-Brandt-Haus das erste Mitgliederforum der Berliner SPD statt, auf dem sich die Kandidaten für das Amt des Regierenden Bürgermeisters, Michael Müller, Jan Stöß und Raed Saleh, vorstellen und diskutieren. Es folgen bis zum 14. Oktober noch drei weitere Foren. 700 Genossen wollen heute kommen.

Wenn die wahlberechtigten Berliner entscheiden dürften, läge Stadtentwicklungssenator Müller im Dreikampf vorn. 54 Prozent der Befragten halten ihn in einer Forsa-Umfrage im Auftrag der „Berliner Zeitung“ für einen geeigneten Kandidaten. Damit hat Müller großen Abstand vor Stöß und Saleh, denen jeweils nur 25 Prozent der Wähler das Amt zutrauen. Bei den SPD-Anhängern in Berlin kommt Müller in der Umfrage sogar auf 62 Prozent, während sich für Saleh 31 Prozent und für Stöß nur 24 Prozent aussprechen. Weil aber nur die SPD-Mitglieder über die Wowereit-Nachfolge entscheiden dürfen, wurde auch gefragt, wer bei der parteiinternen Abstimmung per Briefwahl die besten Chancen habe. 53 Prozent der Berliner tippen auf Müller, 22 Prozent auf Stöß und 11 Prozent auf Saleh.

Lesen Sie hier ausführliche Interviews mit Michael Müller, Jan Stöß und Raed Saleh.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben