Berlin : Speckers Sponsoring

Wer sagte ihm danke schön?

-

Die SPD hat bis heute nicht erklärt, wer Roland Specker auf der Wahlparty im Oktober 2001 für sein Sponsoring öffentlich gedankt hat. Der Sprecher der LandesSPD, Hannes Hönemann, sagte, die Partei wolle sich dazu derzeit nicht äußern. Die gesamte Finanzierung des Wahlkampfs werde intensiv geprüft. Ein Ergebnis soll es Anfang März geben. Speckers Zuwendung, so hatte die SPD erklärt, sei keine meldepflichtige Spende, sondern nur ein Sponsoring, weil ihm öffentlich gedankt worden sei. Specker selbst war nach eigenen Angaben bei der Party nicht anwesend. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar