Berlin : Spendable Damen beim Ladies Day

-

Sie freuten sich um die Wette: Doris SchröderKöpf (Kanzlergattin), Karin Panka (Gattin des Chefs des Daimler-Chrysler Vertriebs), und Gabriele Müller , die mit ihrem Mann Walter (Chef der Berliner Daimler-Niederlassung) die Wohltätigkeitsveranstaltung erdachte, freuten sich mit anderen Damen der Gesellschaft: Zum fünften Mal in Folge konnte Doris Schröder-Köpf eine Spende für die „Nummer gegen Kummer“ entgegennehmen. In einer Pause der German Open überreichten ihr Walter Müller und Hans-Jürgen Jobski , Vorsitzender des Tennisclubs „Rot-Weiß“, einen Scheck über 40000 Euro. Gestiftet wurde die Spende anlässlich des „Ladies Days“, vom Deutschen Tennisbund, Mercedes Benz und den Damen des Tages (unter anderem Susanne Juhnke und Isa Gräfin von Hardenberg ). Die „Nummer gegen Kummer“ ist eine Filiale des Kinderschutzbundes. Die 2500 ehrenamtlichen Mitarbeiter werden systematisch ausgebildet und verbinden, so Doris Schröder-Köpf, „Liebe zum Kind und Fachkompetenz“. Im Jahr 2002 wurden in den 93 Filialen 828000 Gespräche geführt (Rufnummer 0800-1110333). Seit 2001 gibt es auch ein Elterntelefon. Dieses Jahr führten die 35 Anlaufstellen 80000 Telefonate. Die Spenden wurden bislang in die Ausbildung der Mitarbeiter investiert. cof

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben